Was kann man in Lissabon machen? Tag und Nacht.

Besuchst du Lissabon bei Tag oder bei Nacht?

Es ist klar, dass die Tageszeit die Möglichkeiten in einer Stadt verändert, aber ein Besuch in Lissabon ist zu jeder Tageszeit ein Muss. Übrigens, bist du eher ein Tag- oder ein Nachtmensch? Wir haben Tipps für Tag- und Nachtmenschen und auch wenn wir mehrere haben, gibt es einen, den du unbedingt beachten solltest, denn er gibt dir die Möglichkeit, in wenigen Stunden mehrere wichtige Orte der Stadt zu sehen.

Weiter unten erfährst du mehr.

10 Dinge, die du tagsüber in Lissabon tun kannst:

  1. Besuche den Turm von Belem und das Jeronimos-Kloster
  2. Schlendere durch das historische Alfama-Viertel
  3. Steige auf den Gipfel des Castelo de São Jorge
  4. Besuche das Calouste Gulbenkian Museum
  5. Mach einen Ausflug ins Ozeanarium von Lissabon
  6. Geh auf ein Abenteuer mit Explorial
  7. Besuche das Nationale Kachelmuseum
  8. Besuche den Zoo von Lissabon
  9. Besuche den Time Out Market
  10. Besuche das Fado-Museum

1. Besuche den Turm von Belem und das Jeronimos-Kloster

Der Turm von Belém ist eine kulturelle Ikone und eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Lissabon, Portugal. Er ist ein Wehrturm, der sich am Nordufer des Tejo im Stadtteil Belém befindet. Der Turm wurde im frühen 16. Jahrhundert als Verteidigungsanlage erbaut, um die Stadt Lissabon vor Angriffen der Marine zu schützen. Er wurde auch als zeremonielles Tor für Schiffe genutzt, die in Lissabon ankamen.

Der Turm ist ein hervorragendes Beispiel für die manuelinische Architektur, einen Stil, der Elemente der Gotik und Renaissance mit Motiven und Symbolen aus dem Zeitalter der Entdeckungen verbindet. Der Turm ist mit komplizierten Steinmetzarbeiten und ornamentalen Details wie Tauen, Ankern und Kreuzen verziert, die für die portugiesische Seefahrtsgeschichte stehen.

Im Inneren des Turms können die Besucher die verschiedenen Räume und Kammern erkunden, die in ein Museum umgewandelt wurden. Das Museum zeigt verschiedene Artefakte und Exponate, die die Geschichte des Turms und seine Rolle in der Geschichte von Lissabon erzählen. In der obersten Etage gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus man einen Panoramablick auf die Stadt und den Fluss genießen kann.

Der Turm von Belém gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als eines der wichtigsten Symbole des portugiesischen Zeitalters der Entdeckungen. Er ist auch ein beliebter Ort für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen. Der Turm ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besichtigt werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können.

Das Jerónimos-Kloster, auch bekannt als Hieronymiten-Kloster, ist ein monumentales Kloster im Stadtteil Belém, Lissabon, Portugal. Es gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen in Lissabon.

Das Kloster wurde im frühen 16. Jahrhundert von König Manuel I. von Portugal als Hommage an Vasco da Gama und das portugiesische Zeitalter der Entdeckungen gegründet. Es wurde im manuelinischen Stil erbaut, einem einzigartigen architektonischen Stil, der Elemente der Gotik und der Renaissance mit Motiven und Symbolen verbindet, die von der portugiesischen Seefahrtsgeschichte inspiriert sind. Das Kloster ist mit aufwändigen Steinmetzarbeiten, kunstvollen Details und symbolischen Elementen wie Seilen, Ankern und Kreuzen geschmückt.

Im Inneren des Klosters können Besucher die verschiedenen Kapellen, Kreuzgänge und andere Räume erkunden, die in ein Museum umgewandelt wurden. Das Museum zeigt verschiedene Artefakte und Exponate, die die Geschichte des Klosters und seine Rolle in der Geschichte Portugals erzählen. Im obersten Stockwerk gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus man einen Panoramablick auf die Stadt und den Fluss genießen kann.

Das Jerónimos-Kloster ist ein beliebter Ort für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besichtigt werden, wobei die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können.

2. Mach einen Spaziergang durch das historische Alfama-Viertel

alfama gbb06f411f 1920

Alfama ist ein historisches Viertel in Lissabon, Portugal, das für seine engen Straßen, steilen Hänge und bunten Häuser bekannt ist. Es ist eines der ältesten Viertel der Stadt und hat eine reiche Geschichte und Kultur.

Es liegt auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt und den Fluss und ist bekannt für seine malerische Aussicht und seine charmante Atmosphäre. Das Viertel ist bekannt für seine Fado-Musik, ein traditionelles portugiesisches Musikgenre, das im 19. Jahrhundert entstand und sich durch seine melancholischen und emotionalen Texte auszeichnet. Es gibt dort viele Fado-Häuser und -Restaurants, in denen Besucher Live-Fado-Aufführungen und traditionelle portugiesische Küche genießen können.

Hier gibt es auch einige historische Sehenswürdigkeiten wie die Burg São Jorge, eine mittelalterliche Burg aus dem 11. Jahrhundert, und die Kathedrale von Lissabon, eine Kathedrale im romanischen Stil, die im 12. In diesem Viertel befindet sich auch das Nationale Pantheon, eine ehemalige Kirche, die in ein Pantheon umgewandelt wurde, um die größten Persönlichkeiten des Landes zu ehren.

Alfama ist ein lebendiges Viertel mit einer pulsierenden Atmosphäre und einem reichen kulturellen Erbe. Es ist ein beliebtes Ziel für Touristen und ein Muss für jeden, der die Geschichte und Kultur Lissabons erkunden möchte.

3. Geh auf den Gipfel des Castelo de São Jorge

Das Castelo de São Jorge ist eine mittelalterliche Burg im historischen Stadtviertel Alfama in Lissabon, Portugal. Sie ist eine kulturelle Ikone und eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Lissabon.

Die Burg wurde im 11. Jahrhundert von den Mauren erbaut, die damals über die Region herrschten. Später wurde sie von den christlichen Truppen erobert und wurde zu einer wichtigen Verteidigungsanlage für die Stadt. Später wurde sie als Königspalast genutzt und diente als Residenz der portugiesischen Könige.

Heute ist die Burg für die Öffentlichkeit zugänglich und Besucher können die verschiedenen Kammern, Säle und Gärten erkunden. Die Burg beherbergt ein Museum, in dem verschiedene Artefakte und Exponate ausgestellt sind, die die Geschichte der Burg und ihre Rolle in der Geschichte von Lissabon erzählen. Im obersten Stockwerk befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus man einen Panoramablick auf die Stadt und den Fluss genießen kann.

Das Castelo de São Jorge ist ein beliebter Ort für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besichtigt werden, wobei die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können. Die Burg ist ein Muss für jeden, der die Geschichte und Kultur Lissabons erkunden möchte.

4. Besuche das Calouste Gulbenkian Museum

Das Calouste Gulbenkian Museum ist ein Kunstmuseum in Lissabon, Portugal. Es ist eines der meistbesuchten Museen des Landes und bekannt für seine umfangreiche Kunstsammlung, die von der Antike bis zur Neuzeit reicht.

Das Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Calouste Gulbenkian, einem wohlhabenden armenischen Geschäftsmann und Philanthropen, gegründet. Nach seinem Tod vermachte er dem Museum seine umfangreiche Kunstsammlung. Die Sammlung umfasst eine Vielzahl von Kunstformen, darunter Gemälde, Skulpturen, Keramiken, Schmuck und Manuskripte.

Das Museum ist in zwei Hauptbereiche unterteilt: das Modern Art Centre und das Ancient Art Centre. Das Modern Art Centre zeigt eine Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst, darunter Werke von Künstlern wie Monet, Renoir und Van Gogh. Das Zentrum für antike Kunst zeigt eine Sammlung antiker Kunst, darunter ägyptische, griechische und römische Artefakte.

Das Calouste Gulbenkian Museum ist ein beliebtes Ziel für Kunstliebhaber und Besucher, die die Geschichte und Kultur Lissabons erkunden möchten. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können.

5. Mach einen Ausflug ins Ozeanarium von Lissabon

lisbon oceanarium g20dec4bda 1920

Das Lissabonner Ozeanarium ist ein Aquarium im Stadtteil Parque das Nações in Lissabon, Portugal. Es ist eines der größten Aquarien in Europa und beherbergt eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter Fische, Säugetiere, Vögel und Reptilien.

Das Ozeanarium ist in vier Hauptbereiche unterteilt: den Atlantik, den Pazifik, den Indischen Ozean und die Antarktis. Jeder Bereich beherbergt eine Vielzahl von Meereslebewesen, die in der jeweiligen Region heimisch sind. Die Besucher können die verschiedenen Lebensräume erkunden und etwas über die verschiedenen Arten erfahren, die dort leben. Das Ozeanarium bietet außerdem eine Reihe von interaktiven Ausstellungen und Bildungsprogrammen, wie z.B. Fütterungen und Vorführungen, bei denen die Besucher mehr über die Meeresbewohner und die Umwelt erfahren können.

Das Ozeanarium in Lissabon ist ein beliebtes Ziel für Familien und Besucher, die sich für das Leben im Meer und die Umwelt interessieren. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Das Ozeanarium ist ein Muss für alle, die die Wunder des Ozeans erforschen und etwas über die wichtige Rolle des Meereslebens in der Welt lernen wollen.

6. Geh auf ein Abenteuer mit Explorial

Eine ziemlich clevere und kostengünstige Idee, um die Stadt zu erkunden. Explorial ist ein interaktives und herausforderndes Spiel, bei dem es darum geht, in der Gruppe so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Du erkundest die Stadt zu Fuß und bekommst Punkte für das Lösen von verschiedenen Aufgaben. Egal, ob du dich in der Stadt auskennst oder nur zu Besuch bist, mit Explorial lernst du die Stadt garantiert auf eine neue Art kennen.

In Lissabon gibt es zwei Pfade/Erlebnisse, wie wir dir unten zeigen.

Der erste ist Lisboa (Chiado & Baixa), bei dem es darum geht, die Stadtteile Chiado und Baixa zu erkunden und zu entdecken.

Der zweite ist Lissabon (Bezirk Belém) und dieser Weg ermöglicht es dir, den Bezirk Belém zu erkunden und zu genießen, der auch ein ziemlich Instagram-tauglicher Ort ist!

7. Besuche das Nationale Kachelmuseum

Das Nationale Fliesenmuseum ist ein Museum in Lissabon, Portugal, das sich mit der Geschichte und Kunst der Fliesen beschäftigt. Es ist im Kloster Madre de Deus untergebracht, einem ehemaligen Kloster, das im frühen 16. Jahrhundert erbaut wurde und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Das Museum zeigt eine Sammlung von Fliesen aus dem 15. bis 20. Jahrhundert, die eine große Bandbreite an Stilen und Techniken repräsentieren. Die Kacheln sind chronologisch und nach ihrer Herkunftsregion geordnet, so dass die Besucher/innen die Entwicklung der Kachelherstellung in Portugal und auf der ganzen Welt verfolgen können. Das Museum bietet außerdem eine Reihe von interaktiven Ausstellungen und Bildungsprogrammen wie Workshops und Vorführungen, bei denen die Besucher mehr über die Geschichte und Kunst der Fliesen erfahren können.

Das Nationale Fliesenmuseum ist ein beliebtes Ziel für Kunst- und Geschichtsinteressierte und Besucher, die das reiche kulturelle Erbe Lissabons erkunden möchten. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, auch wenn die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können. Das Museum ist ein Muss für alle, die etwas über die Geschichte und Kunst der Fliesen und die wichtige Rolle, die sie in der kulturellen Identität Portugals spielen, erfahren möchten.

8. Besuche den Zoo von Lissabon

Der Zoo von Lissabon ist ein zoologischer Park in Lissabon, Portugal. Er ist einer der ältesten Zoos in Europa und beherbergt eine große Vielfalt an Tieren, darunter Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien.

Der Zoo von Lissabon ist in mehrere Bereiche unterteilt, die jeweils einer anderen Tiergruppe gewidmet sind. Die Besucher können die verschiedenen Lebensräume erkunden und etwas über die verschiedenen Arten erfahren, die dort leben. Der Zoo bietet außerdem eine Reihe von interaktiven Ausstellungen und Bildungsprogrammen, wie z. B. Fütterungen und Vorführungen, bei denen die Besucher mehr über die Tiere und die Umwelt erfahren können.

Neben den Tierausstellungen verfügt der Zoo von Lissabon auch über eine Reihe von Freizeiteinrichtungen wie Spielplätze, Restaurants und Geschenkeläden. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Besucher aller Altersgruppen und ist das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit zugänglich, auch wenn die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Der Zoo von Lissabon ist ein Muss für jeden, der die Welt der Tiere erkunden und etwas über ihre wichtige Rolle in der Umwelt erfahren möchte.

9. Besuche den Time-Out-Markt

Der Time Out Market ist ein Lebensmittelmarkt in Lissabon, Portugal. Er ist ein beliebtes Ziel für Feinschmecker und Besucher, die eine Vielzahl von lokalen und internationalen Gerichten probieren wollen.

Der Time Out Market ist in einem historischen Gebäude im Zentrum von Lissabon untergebracht und beherbergt eine Reihe von Essensständen und Restaurants, die eine breite Palette an kulinarischen Optionen anbieten. Die Besucher können aus einer Vielzahl von Gerichten wählen, die von der traditionellen portugiesischen Küche bis hin zu internationalen Geschmacksrichtungen reichen. Der Markt verfügt auch über mehrere Bars und eine Dachterrasse mit Panoramablick auf die Stadt.

Zusätzlich zu seinem gastronomischen Angebot bietet der Time Out Market auch eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen wie Live-Musik, Filmvorführungen und Kochvorführungen. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen und ist das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit zugänglich, auch wenn die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Der Time Out Market ist ein Muss für jeden, der die vielfältige kulinarische Szene Lissabons erkunden möchte.

10. Besuche das Fado-Museum

Das Fado-Museum ist ein Museum in Lissabon, Portugal, das der Geschichte und Kultur des Fado gewidmet ist, einer traditionellen portugiesischen Musikrichtung, die sich durch ihre melancholischen und emotionalen Texte auszeichnet. Es ist eines der meistbesuchten Museen in Lissabon und ein Muss für jeden, der etwas über die Geschichte und Kultur des Fado erfahren möchte.

Das Museum ist in einem historischen Gebäude im Herzen der Stadt untergebracht und zeigt eine Sammlung von Artefakten und Ausstellungsstücken, die die Geschichte des Fado und seine Entwicklung im Laufe der Zeit erzählen. Das Museum bietet außerdem eine Reihe von interaktiven Ausstellungen und Bildungsprogrammen wie Workshops und Vorführungen, bei denen die Besucher mehr über die Geschichte und Kultur des Fado erfahren können.

Neben den Ausstellungen bietet das Fado-Museum auch eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und Filmvorführungen an. Es ist ein beliebtes Ziel für Musikliebhaber und Besucher, die das reiche kulturelle Erbe Lissabons kennenlernen möchten. Das Fado-Museum ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können.


10 Dinge, die du nachts in Lissabon tun kannst:

  1. Besuche Bairro Alto
  2. Besuche eine traditionelle Fado-Musikvorstellung in einem Restaurant oder einer Bar vor Ort
  3. Spaziere am Flussufer entlang und genieße die Aussicht auf die Stadt von der Brücke 25 de Abril
  4. Besuche die LX-Fabrik
  5. Besuche den Nachtmarkt im Time Out Market Lisboa
  6. Sieh dir eine Show im Kolosseum an
  7. Besuche den Miradouro de Santa Catarina oder den Miradouro da Graça
  8. Besuche das Ozeanarium
  9. Geh auf eine Geistertour durch die Stadt
  10. Besuche die Casa Independente

1. Besuche das Bairro Alto

Bairro Alto ist ein historisches Viertel in Lissabon, Portugal, das für sein pulsierendes Nachtleben bekannt ist. Es liegt im Zentrum der Stadt und beherbergt eine Reihe von Bars, Clubs und Restaurants, die bis spät in die Nacht geöffnet sind.

Bairro Alto ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und bekannt für seine lebendige Atmosphäre und seine vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten. Das Viertel beherbergt eine Reihe traditioneller Fado-Häuser, in denen Besucher Fado-Liveauftritte und traditionelle portugiesische Küche genießen können. Außerdem gibt es hier eine Reihe von Clubs und Bars, in denen eine Vielzahl von Musik gespielt wird, die von elektronischer Musik über Jazz bis hin zu Rock reicht.

Neben den Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es in Bairro Alto auch eine Reihe von kulturellen Sehenswürdigkeiten wie die Kirche São Roque, eine Kirche im Barockstil, die eine der größten Gold- und Silbersammlungen der Welt beherbergt, und das Chiado-Museum, ein Museum für zeitgenössische portugiesische Kunst.

Bairro Alto ist ein Muss für alle, die das pulsierende Nachtleben Lissabons erleben und sein reiches kulturelles Erbe erkunden wollen.

2. Besuche eine traditionelle Fado-Musikvorstellung in einem lokalen Restaurant oder einer Bar

pexels tiff ng 3130810

Fado ist eine traditionelle portugiesische Musikrichtung, die sich durch ihre melancholischen und emotionalen Texte auszeichnet. Sie ist ein fester Bestandteil der portugiesischen Kultur und wird weithin als Symbol des Landes anerkannt.

Fado-Aufführungen finden in der Regel in speziellen Veranstaltungsorten, den sogenannten Fado-Häusern, statt, die über die ganze Stadt Lissabon verteilt sind. Diese Häuser haben unterschiedliche Größen und Stile, von kleinen, intimen Räumen bis hin zu größeren, formelleren Veranstaltungsorten.

Bei einer traditionellen Fado-Aufführung wird ein Sänger (der Fadista) von einem oder zwei Musikern begleitet, die die portugiesische Gitarre (guitarra portuguesa) spielen. Der Fadista singt, während die Musiker spielen, und die Texte der Lieder erzählen oft von Liebe, Verlust und Sehnsucht.

Fado-Aufführungen sind ein wichtiger Teil der Kulturszene in Lissabon und ein Muss für jeden, der das reiche kulturelle Erbe der Stadt kennenlernen möchte. Sie finden in der Regel abends statt und dauern etwa eine Stunde. Die Atmosphäre ist typischerweise intim und gedämpft, und von den Zuschauern wird erwartet, dass sie aufmerksam zuhören und den Darstellern Respekt zollen.

3. Mach einen Spaziergang am Flussufer und genieße die Aussicht auf die Stadt von der Brücke 25 de Abril

pexels andre ramos 2182552 1

Die Brücke 25 de Abril ist eine Hängebrücke in Lissabon, Portugal, die den Fluss Tejo überspannt. Sie ist eines der Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Touristenziel.

Nachts ist die Brücke 25 de Abril mit bunten Lichtern beleuchtet, die einen spektakulären visuellen Effekt erzeugen. Die Brücke ist ein beliebtes Fotomotiv und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und den Fluss. Sie ist auch ein beliebter Ort für Einheimische und Touristen, um sich zu treffen und die Abendstimmung zu genießen.

Die Brücke 25 de Abril ist nicht nur ein Blickfang, sondern auch ein kulturelles und historisches Wahrzeichen. Sie wurde 1966 fertiggestellt und ist nach dem Datum der Nelkenrevolution benannt, mit der das autoritäre Regime in Portugal gestürzt wurde. Die Brücke ist ein Symbol für den demokratischen Wandel des Landes und ein wichtiger Teil der kulturellen Identität Lissabons.

Die Brücke 25 de Abril ist ein Muss für jeden, der die Geschichte und Kultur Lissabons erkunden und das Nachtleben der Stadt genießen möchte. Sie ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besichtigt werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können.

4. Besuche die LX-Fabrik

Die Lx Factory ist ein kreatives Zentrum in Lissabon, Portugal, das für sein pulsierendes Nachtleben bekannt ist. Es handelt sich um einen ehemaligen Industriekomplex, der in ein Zentrum für Künstler, Designer und Unternehmer umgewandelt wurde.

Nachts erwacht die Lx Factory mit einer Vielzahl von Unterhaltungsangeboten zum Leben, die von Live-Musik und Performances bis hin zu Ausstellungen und Filmvorführungen reichen. Der Komplex beherbergt eine Reihe von Bars, Clubs und Restaurants, die bis spät in die Nacht geöffnet bleiben. Die Lx Factory ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und ist bekannt für ihre lebendige Atmosphäre und die vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten.

Neben den Unterhaltungsmöglichkeiten beherbergt die Lx Factory auch eine Reihe von kreativen Unternehmen und Organisationen wie Kunstgalerien, Ateliers und Coworking Spaces. Sie ist ein Zentrum für Innovation und Kreativität und ein Muss für alle, die die kreative Szene Lissabons erkunden wollen.

Die Lx Factory ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Sie ist ein Muss für alle, die das pulsierende Nachtleben Lissabons erleben und die kreative und kulturelle Szene erkunden wollen.

5. Besuche den Nachtmarkt im Time Out Market Lisboa

Der Time Out Market in Lissabon, Portugal, ist ein beliebtes Ziel für Feinschmecker und Besucher, die eine Vielzahl von lokalen und internationalen Gerichten probieren möchten. Auf dem Markt finden das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen statt, darunter auch der Nachtmarkt, der jeden letzten Freitag im Monat stattfindet.

Während des Night Market verwandelt sich der Time Out Market in eine lebendige, lebhafte Atmosphäre mit einer Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten. Der Markt beherbergt eine Reihe von Essensständen und Restaurants, die eine breite Palette an kulinarischen Optionen anbieten, die von traditioneller portugiesischer Küche bis hin zu internationalen Aromen reichen. Außerdem gibt es eine Reihe von Bars und eine Dachterrasse mit Panoramablick auf die Stadt.

Neben dem kulinarischen Angebot bietet der Nachtmarkt auch eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen wie Live-Musik, Filmvorführungen und Kochvorführungen. Er ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und ein Muss für alle, die die vielfältige kulinarische Szene Lissabons kennenlernen wollen. Der Nachtmarkt findet von 19 Uhr bis Mitternacht statt und ist für die Öffentlichkeit zugänglich.

6. Sieh dir eine Show im Kolosseum an

Das Kolosseum von Lissabon ist ein Theater und Unterhaltungszentrum in Lissabon, Portugal. Es ist eines der berühmtesten Theater der Stadt und bekannt für sein vielfältiges Programm an Shows, darunter Musik, Tanz, Theater und Comedy.

Im Kolosseum von Lissabon finden das ganze Jahr über verschiedene Shows statt, die von traditionellen portugiesischen Aufführungen bis hin zu internationalen Produktionen reichen. Es ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und bekannt für seine hochwertigen Aufführungen und hochmodernen Einrichtungen.

Neben der Hauptbühne verfügt das Kolosseum von Lissabon auch über eine Reihe kleinerer Bühnen, auf denen verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und kulturelle Events stattfinden. Das Kolosseum ist ein Zentrum für Unterhaltung und Kultur in Lissabon und ein Muss für jeden, der die reiche Kulturszene der Stadt erkunden möchte.

Das Kolosseum von Lissabon ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besichtigt werden, auch wenn der Spielplan und die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können.

7. Geh auf den Miradouro de Santa Catarina oder den Miradouro da Graça

Miradouro de Santa Catarina und Miradouro da Graça sind Aussichtspunkte in Lissabon, Portugal, die für ihren Panoramablick auf die Stadt und den Fluss bekannt sind. Er ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und ein Muss für jeden, der die Abendstimmung und die Aussicht auf die Stadt genießen möchte.

Nachts sind diese Aussichtspunkte mit bunten Lichtern beleuchtet und ein beliebter Ort zum Fotografieren. Es sind beliebte Orte für Einheimische und Touristen, um sich zu treffen und die Abendstimmung zu genießen.

Diese Aussichtspunkte sind ein Muss für jeden, der die atemberaubende Aussicht auf die Stadt genießen möchte. Er ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, obwohl die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit variieren können.

8. Besuche das Ozeanarium

Nachts wird das Ozeanarium in Lissabon mit bunten Lichtern beleuchtet und ist ein beliebtes Ziel für Familien und Besucher, die die Wunder des Ozeans in einer einzigartigen und spannenden Umgebung erkunden wollen. Das Aquarium ist in vier Hauptbereiche unterteilt: den Atlantik, den Pazifik, den Indischen Ozean und die Antarktis. Jeder Bereich beherbergt eine Vielzahl von Meereslebewesen, die in der jeweiligen Region heimisch sind. Die Besucher können die verschiedenen Lebensräume erkunden und etwas über die verschiedenen Arten erfahren, die dort leben.

Neben den Tierausstellungen verfügt das Ozeanarium Lissabon auch über eine Reihe von Freizeiteinrichtungen wie Spielplätze, Restaurants und Geschenkeläden. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Besucher aller Altersgruppen und ist das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit zugänglich, auch wenn die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Das Ozeanarium in Lissabon ist ein Muss für alle, die die Welt der Meerestiere erkunden und etwas über ihre wichtige Rolle in der Umwelt erfahren wollen.

9. Geh auf eine Geistertour durch die Stadt

Geistertouren in Lissabon sind eine beliebte Aktivität für Besucher, die das reiche kulturelle und historische Erbe der Stadt auf eine einzigartige und aufregende Weise erkunden wollen. Diese Touren finden in der Regel nachts statt und werden von einheimischen Führern geleitet, die sich mit der Geschichte und der Folklore der Stadt auskennen.

Bei einer Geistertour durch Lissabon haben die Besucher die Möglichkeit, die versteckten Ecken der Stadt zu erkunden und ihre gruseligen Geheimnisse zu entdecken. Die Touren finden oft in historischen Vierteln und Sehenswürdigkeiten wie dem Alfama-Viertel und dem Castelo de São Jorge statt und beschäftigen sich mit der dunklen Geschichte und den Legenden der Stadt. Die Besucher/innen erfahren mehr über die Spukorte der Stadt und die Geschichten der Geister und Gespenster, die sie heimsuchen sollen.

Geistertouren in Lissabon sind ein Muss für jeden, der das reiche kulturelle und historische Erbe der Stadt erkunden und eine andere Seite Lissabons kennenlernen möchte. Sie finden in der Regel abends statt und dauern etwa zwei Stunden. Die Touren sind für alle Altersgruppen geeignet, auch wenn sie für kleine Kinder oder Menschen, die leicht zu erschrecken sind, nicht unbedingt geeignet sind.

10. Besuche die Casa Independente

Die Casa Independente ist ein Kulturzentrum in Lissabon, Portugal, das für sein vielfältiges Programm an Veranstaltungen und Aktivitäten bekannt ist. Es ist ein Zentrum für Innovation und Kreativität und ein Muss für jeden, der die Kulturszene der Stadt erkunden möchte.

Das Casa Independente ist in einem historischen Gebäude im Herzen der Stadt untergebracht und beherbergt eine Reihe von kulturellen und kreativen Einrichtungen wie Kunstgalerien, Ateliers und Coworking Spaces. Das Casa Independente ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und bekannt für seine lebendige Atmosphäre und sein vielfältiges Unterhaltungsangebot.

Das Kulturzentrum bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl von Veranstaltungen, von Live-Musik und Performances bis hin zu Ausstellungen und Filmvorführungen. Es ist ein Zentrum für Unterhaltung und Kultur in Lissabon und ein Muss für jeden, der die reiche Kulturszene der Stadt erkunden möchte.

Das Casa Independente ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann das ganze Jahr über besucht werden, auch wenn die Öffnungszeiten und der Veranstaltungsplan je nach Saison variieren können.


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER DIE BESTEN DINGE, DIE DU IN LISSABON TUN KANNST? PIN IT!

Wenn du diesen Artikel über die besten Aktivitäten in Lissabon interessant fandest, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es würde uns sehr viel bedeuten 🙂

Ideia Pins
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Explore more travel tips