Entdecke Marseille: 20 interessante Fakten über Frankreichs älteste Stadt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Inhaltsverzeichnis

Marseille liegt an der Mittelmeerküste und ist eine Stadt, die ihre Besucher seit Jahrhunderten in ihren Bann zieht. Bekannt für ihre atemberaubenden Strände, ihre reiche Geschichte und ihre lebendige Kultur, ist Marseille eine der aufregendsten und dynamischsten Städte Frankreichs. Von den alten Griechen bis hin zu modernen Künstlern und Musikern hat Marseille eine Vielzahl von Kulturen und Einflüssen beherbergt, die den einzigartigen Charakter der Stadt geprägt haben. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf einige lustige und überraschende Fakten über Marseille, von den antiken Ursprüngen bis zu den heutigen Attraktionen. Ganz gleich, ob du eine Reise nach Marseille planst oder einfach nur mehr über diese faszinierende Stadt erfahren möchtest: Komm mit uns und entdecke den Zauber von Marseille!

marseille carousel 6

Bist du bereit, Marseille zu erkunden? Fang mit diesen 20 faszinierenden Fakten an!

Ganz gleich, ob du eine Reise nach Marseille planst oder einfach nur mehr über diese faszinierende Stadt erfahren möchtest, hier sind einige interessante Fakten, die du vielleicht noch nicht kennst:

  1. Marseille ist eine der ältesten Städte Europas und wurde um 600 v. Chr. von den Griechen gegründet. Die Stadt hieß ursprünglich Massalia und spielte in der Antike eine wichtige Rolle als wichtiges Handelszentrum.
  2. Marseille ist berühmt für seine wunderschöne Küstenlinie, die sich über 57 Kilometer erstreckt und einige der schönsten Strände Frankreichs beherbergt. Die Calanques, eine Reihe von Kalksteinklippen und Buchten, sind bei den Besuchern besonders beliebt.
  3. Marseille ist auch berühmt für seine Straßenkunst, die überall in der Stadt zu finden ist, vor allem im Viertel Cours Julien. Die Stadt hat eine lebendige Kunstszene und beherbergt zahlreiche Galerien und Kultureinrichtungen.
  4. Marseille hat einen einzigartigen französischen Dialekt, der als Marseillese oder Marseillais bekannt ist und der von der Geschichte der Stadt und ihrer vielfältigen Bevölkerung beeinflusst wird. Der Dialekt ist berühmt für seinen unverwechselbaren Akzent und Slang.
  5. Die Stadt hat eine reiche Musiktradition, wobei die lebendige Hip-Hop- und Rap-Szene besonders hervorsticht. Marseille ist auch berühmt für seine Volksmusik, darunter das traditionelle provenzalische Genre, das als „Chanson“ bekannt ist.
  6. Marseille beherbergt zahlreiche Kultureinrichtungen, darunter das Marseiller Geschichtsmuseum, das Museum der europäischen und mediterranen Zivilisationen und das MuCEM (Museum der Zivilisationen aus Europa und dem Mittelmeerraum). Außerdem finden in der Stadt das ganze Jahr über zahlreiche Festivals und kulturelle Veranstaltungen statt, darunter das Marseille Jazz Festival und das Marseille International Documentary Film Festival.
  7. Marseille ist eine Stadt der Kontraste, die sowohl alte Geschichte als auch moderne Architektur zu bieten hat. Die berühmte Basilika Notre-Dame de la Garde, die die Stadt überragt, ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Marseille. Die Stadt beherbergt aber auch moderne architektonische Wunderwerke wie den CMA CGM Tower, eines der höchsten Gebäude Frankreichs.
  8. Marseille hat eine reiche kulinarische Tradition: Gerichte wie „aïoli“, „pistou“ und „bouillabaisse“ sind in der Region sehr beliebt. Die Stadt ist auch berühmt für ihren Pastis, einen Likör mit Anisgeschmack, der in Frankreich ein beliebter Aperitif ist.
  9. Marseille hat eine ausgeprägte Fußballkultur und ist die Heimat eines der erfolgreichsten Fußballvereine Frankreichs, Olympique de Marseille. Die Stadt ist auch für ihre Liebe zum Rugby bekannt und ist Gastgeber des jährlichen Orange Velodrome Turniers.
  10. Marseille war Schauplatz zahlreicher Filme, darunter „The French Connection“ und „Love Actually“. Die einzigartige Mischung aus Geschichte, Kultur und natürlicher Schönheit hat die Stadt zu einem beliebten Reiseziel für Filmemacher und Touristen gleichermaßen gemacht.
  11. Marseille ist aufgrund seiner griechischen Ursprünge als „phokäische Stadt“ bekannt. Das griechische Wort „phokäisch“ bedeutet „von den Seehunden“, und es heißt, dass die Griechen, die Marseille gründeten, den Ort wegen der vielen Seehunde in der Gegend auswählten.
  12. Der berühmte französische Schriftsteller Alexandre Dumas wurde in Villers-Cotterêts geboren, aber sein Vater war ein General, der eine Zeit lang in Marseille stationiert war. Dumas verbrachte seine Kindheit in Marseille und soll von der Geschichte und Kultur der Stadt zu seinen Werken inspiriert worden sein.
  13. In Marseille befindet sich der größte Handelshafen der Welt, in dem jedes Jahr über 100 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen werden. Der Hafen ist ein wichtiger Knotenpunkt für den Handel zwischen Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten.
  14. Die Marseiller Seife, oder savon de Marseille, ist eine traditionelle Seife, die seit über 600 Jahren in der Stadt hergestellt wird. Die Seife wird aus Pflanzenöl hergestellt und soll besonders sanft und feuchtigkeitsspendend sein.
  15. Marseille ist auch für seine einzigartigen lokalen Gerichte bekannt, wie die „Panisse“, ein Kichererbsenfritten, und die „Navettes“, eine Art süßes Brot, das mit Orangenblüten aromatisiert ist.
  16. Der Alte Hafen von Marseille, auch Vieux-Port genannt, war schon in der Antike ein Handelszentrum. Heute ist er mit seiner malerischen Hafenpromenade und dem lebhaften Markt ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen.
  17. In Marseille befindet sich die berühmte Basilika Notre-Dame de la Garde, eine katholische Basilika, die von einem Hügel aus die Stadt überblickt. Die Basilika ist bekannt für ihre atemberaubende Aussicht und die Statue der Jungfrau Maria, die die Stadt beschützen soll.
  18. Marseille blickt auf eine reiche Einwanderungsgeschichte zurück: Menschen aus aller Welt kamen in die Stadt, um ein neues Leben zu beginnen. Heute ist die Stadt die Heimat einer pulsierenden und vielfältigen Bevölkerung, die aus Nordafrika, Asien und anderen Ländern stammt.
  19. Vor den Toren Marseilles befindet sich der Nationalpark Calanques, eine atemberaubende Landschaft mit Klippen, Buchten und Stränden. Der Park ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Kletterer und Strandbesucher.
  20. Marseille hat eine lange Fußballtradition: Die örtliche Mannschaft, Olympique de Marseille, hat im Laufe der Jahre zahlreiche nationale und internationale Titel gewonnen. Die leidenschaftlichen Fans der Mannschaft, die sogenannten „Marseille Ultras“, sind bekannt für ihre farbenfrohe und lautstarke Unterstützung der Mannschaft.
marseille carousel 4

Über die Kulturszene von Marseille

Marseille, die zweitgrößte Stadt Frankreichs, ist nicht nur für ihre schönen Strände und ihre atemberaubende Natur bekannt. Sie ist auch für ihre blühende Kulturszene bekannt. Die Stadt hat eine reiche und komplexe Geschichte, die einen Schmelztiegel verschiedener Kulturen geschaffen hat, was zu einer einzigartigen und vielfältigen Kulturlandschaft geführt hat.

1. Museen und Galerien

Marseille beherbergt eine Reihe von Museen und Galerien, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Das Flaggschiff der Stadt ist das MuCEM (Museum der europäischen und mediterranen Zivilisationen), das sich mit der Geschichte, Kunst und Kultur des Mittelmeerraums beschäftigt. Das Museum ist in einem beeindruckenden modernen Gebäude untergebracht, das im Kontrast zum alten Fort Saint-Jean steht, auf dem es sich befindet.

Weitere Museen und Galerien sind das Musée d’Histoire de Marseille, das die Geschichte und das Erbe der Stadt dokumentiert, und das FRAC (Regional Fund for Contemporary Art), das Ausstellungen zeitgenössischer Kunst von lokalen und internationalen Künstlern zeigt.

2. Straßenkunst

Marseille ist bekannt für seine lebendige Straßenkunstszene mit zahlreichen Wandmalereien und Kunstwerken, die Gebäude und Wände in der ganzen Stadt schmücken. Das Viertel Cours Julien ist besonders berühmt für seine Straßenkunst mit Werken von lokalen und internationalen Künstlern. Weitere bemerkenswerte Gegenden für Straßenkunst sind das Viertel La Plaine, das Panier-Viertel und der Alte Hafen.

3. Festivals und Veranstaltungen

In Marseille gibt es das ganze Jahr über eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen und Festivals. Das Marseille Jazz Festival ist eine der beliebtesten Veranstaltungen der Stadt und bringt Jazzmusiker aus der ganzen Welt zusammen. Die Fiesta des Suds ist ein beliebtes Musikfestival, auf dem eine Reihe von Musikrichtungen von Pop bis Weltmusik gespielt werden. Das Marseille International Documentary Film Festival ist eine weitere wichtige Veranstaltung, bei der die besten Dokumentarfilme aus der ganzen Welt gezeigt werden.

4. Theater und Performance

Theater und Performance sind ebenfalls ein wichtiger Teil der Kulturszene von Marseille. Das Théâtre National de Marseille ist ein wichtiger Veranstaltungsort für zeitgenössische Theater- und Tanzaufführungen. Die Opéra de Marseille mit ihrer großartigen Ausstattung und beeindruckenden Bühne bietet das ganze Jahr über eine Reihe von Opernaufführungen. Das Ballet National de Marseille ist eine weitere wichtige Institution, die zeitgenössische Tanzaufführungen präsentiert.

5. Essen und Trinken

Die Küche von Marseille spiegelt das vielfältige kulturelle Erbe der Stadt wider. Die Lage der Stadt am Mittelmeer bedeutet, dass Meeresfrüchte eine wichtige Rolle in der lokalen Küche spielen. Das berühmteste Gericht aus Marseille ist die Bouillabaisse, ein Fischeintopf, der mit verschiedenen Fischen, Schalentieren und aromatischen Kräutern zubereitet wird. Weitere beliebte Gerichte sind Ratatouille, ein Gemüseeintopf, und Panisse, eine Art Kichererbsenpastete.

Marseille ist auch für seinen Pastis bekannt, einen Likör mit Anisgeschmack, der bei den Einheimischen sehr beliebt ist. Das Getränk wird normalerweise mit Wasser und Eiswürfeln serviert, um den starken Anisgeschmack zu mildern.

Willst du Marseille mit einem kleinen Budget erkunden?

Marseille mit einem kleinen Budget zu besuchen, ist durchaus möglich, denn es gibt viele günstige Möglichkeiten, die Schönheit und Kultur der Stadt zu erleben.

Hier sind einige Tipps, wie du bei deinem Besuch in Marseille Geld sparen kannst

  1. Benutze die öffentlichen Verkehrsmittel: Marseille verfügt über ein effizientes und günstiges öffentliches Verkehrssystem mit Bussen, Straßenbahnen und einer Metro. Wenn du statt eines Taxis oder Mietwagens die öffentlichen Verkehrsmittel benutzt, kannst du viel Geld sparen.
  2. Erkunde die Stadt zu Fuß: Marseille ist eine Stadt, die man am besten zu Fuß erkundet, denn viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Zu Fuß durch die Stadt zu gehen, ist nicht nur eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen, sondern ermöglicht es dir auch, die Kultur und Atmosphäre der Stadt hautnah zu erleben.
  3. Besuche kostenlose Attraktionen: Marseille hat viele kostenlose Attraktionen zu bieten, darunter Strände, Parks und Museen. Das MuCEM zum Beispiel bietet an jedem ersten Sonntag im Monat freien Eintritt in seine Dauerausstellungen.
  4. Iss wie ein Einheimischer: In Marseille gibt es viele erschwingliche und leckere Straßengerichte wie Panisse, Socca und Pizza. Wenn du wie ein Einheimischer isst, sparst du Geld und bekommst einen Eindruck von der einzigartigen Küche der Stadt.
  5. Halte Ausschau nach Angeboten und Rabatten: Viele Attraktionen, Restaurants und Geschäfte in Marseille bieten Rabatte und Angebote an, vor allem in der Nebensaison. Recherchiere und vergleiche die Preise, um die besten Angebote zu finden.

Entdecke die Schönheit von Marseille: Drei Tage der Erkundung

Marseille, die zweitgrößte Stadt Frankreichs, ist ein pulsierendes und kulturell reiches Reiseziel, das seinen Besuchern eine einzigartige Mischung aus dem Charme der alten Welt und modernem Flair bietet. Vom malerischen Hafen und den antiken Wahrzeichen bis hin zur lebendigen Straßenkunst und den modernen Museen hat Marseille für jeden etwas zu bieten. Hier ist eine dreitägige Reiseroute, um die Schönheit von Marseille zu erkunden:

Tag 1: Alter Hafen und Le Panier

An deinem ersten Tag erkundest du zunächst den Alten Hafen von Marseille, der seit über 2.600 Jahren das Herz der Stadt ist. Spaziere den Quai des Belges entlang und genieße den Blick auf den Hafen und das ikonische Fort Saint-Nicolas. Schau auf dem Fischmarkt vorbei, um den Fang des Tages zu sehen und genieße einen Kaffee oder einen Snack in einem der Cafés in der Umgebung.

Vom Alten Hafen aus machst du dich auf den Weg nach Le Panier, dem ältesten Viertel von Marseille. Dieses charmante Viertel ist voll von engen Gassen, bunten Gebäuden und einer Vielzahl von Geschäften und Restaurants. Besuche die Vieille Charité, ein ehemaliges Armenhaus, das heute ein Museum und Kulturzentrum beherbergt, und schlendere durch die engen Gassen des Viertels, um dir die Straßenkunst und Graffiti anzusehen.

Tag 2: MuCEM und Calanques-Nationalpark

An deinem zweiten Tag besuchst du das MuCEM (Museum der europäischen und mediterranen Zivilisationen), das am Wasser zwischen dem Alten Hafen und dem Fort Saint-Jean liegt. Das Museum beschäftigt sich mit der Geschichte, Kunst und Kultur des Mittelmeerraums und besticht durch sein modernes Gebäude, das im Kontrast zum alten Fort steht.

Am Nachmittag kannst du einen Ausflug in den Calanques-Nationalpark machen, ein wunderschönes Naturschutzgebiet in der Nähe von Marseille. Der Park ist berühmt für seine atemberaubenden Kalksteinfelsen, das türkisfarbene Wasser und die vielfältige Tierwelt. Du kannst den Park zu Fuß oder mit dem Boot erkunden und die atemberaubende Aussicht auf das Mittelmeer genießen.

Tag 3: Notre-Dame de la Garde und Cours Julien

An deinem letzten Tag besuchst du Notre-Dame de la Garde, eine wunderschöne Basilika, die auf einem Hügel über Marseille liegt. Die Basilika ist ein Wahrzeichen von Marseille und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und das umliegende Meer. Mach einen Spaziergang um den Hügel herum, um die Aussicht zu genießen und die wunderschönen Mosaike an der Außenseite der Basilika zu sehen.

Am Nachmittag machst du dich auf den Weg zum Cours Julien, einem lebendigen Viertel, das für seine Straßenkunst, Cafés und Geschäfte bekannt ist. Erkunde die farbenfrohen Straßen und halte auf den Märkten und in den Boutiquen an, um ein paar einzigartige Souvenirs zu kaufen. Genieße einen Kaffee oder ein Getränk in einem der trendigen Cafés in der Gegend und lass dich von der Atmosphäre dieses kreativen und dynamischen Viertels mitreißen.

Bonus-Tipp: Selbstgeführter Rundgang

Eine weitere preisgünstige Möglichkeit, Marseille zu erkunden, ist eine selbstgeführte Wanderung und Schnitzeljagd.

Die interaktive und fesselnde Tour durch Marseille ist für alle Altersgruppen geeignet und eine ideale Möglichkeit, die reiche Geschichte, Kultur und versteckten Schätze der Stadt zu entdecken. Die Tour ist so konzipiert, dass du auf spielerische Art und Weise faszinierende Fakten über Marseille erfährst, Rätsel löst und vor allem Spaß dabei hast! Sie ist perfekt für Familien, Freunde und Alleinreisende, die die Stadt auf einzigartige und spannende Weise entdecken wollen.

Auf deiner Tour wirst du dich von der bezaubernden Schönheit der Stadt mitreißen lassen. Schlendere durch die malerischen Straßen von Marseille und lass dich in die Zeit des Mittelalters zurückversetzen. Du wirst einige der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt entdecken, wie die Basilika Notre-Dame de la Garde, den Vieux-Port und den Palais Longchamp. Diese historischen Gebäude sind atemberaubende Beispiele für das reiche architektonische Erbe der Stadt und werden dich sicher in Staunen versetzen. Also, atme tief durch und tauche ein in die Schönheit und Geschichte dieser charmanten Stadt.

Bei der Tour geht es aber nicht nur um Sightseeing: Während du durch die Straßen schlenderst, löst du Rätsel und beantwortest Fragen, die dich zu versteckten Schätzen führen. Du erfährst auch etwas über die Geschichte und Kultur von Marseille. Die Tour ist selbstgesteuert, du kannst sie also in deinem eigenen Tempo beginnen und beenden, so viele Pausen machen, wie du willst, und die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt genießen. Die Tour ist so konzipiert, dass sie in etwa 2 Stunden abgeschlossen ist, aber du kannst dir so viel Zeit lassen, wie du willst. Also, schnapp dir deine Wanderschuhe und mach dich bereit für ein einzigartiges und aufregendes Abenteuer im Herzen von Marseille!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Marseille eine Stadt der Kontraste und Überraschungen ist, mit einer reichen Geschichte, einer vielfältigen Kultur und einer atemberaubenden natürlichen Schönheit. Egal, ob du die alte Geschichte erforschen, dich kulinarisch verwöhnen lassen oder einfach nur die Sonne des Mittelmeers genießen willst, Marseille hat für jeden etwas zu bieten.


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER DIE FAKTEN ÜBER MARSEILLE? PIN IT!

Wenn dir dieser Artikel über die Fakten über Marseille gefallen hat, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es würde uns sehr viel bedeuten 🙂

Weitere Reisetipps entdecken