Die versteckten Juwelen von Straßburg entdecken (Reiseführer 2023)

Straßburg, die Hauptstadt der Region Grand Est im Nordosten Frankreichs, ist eine Stadt mit einem reichen kulturellen Erbe und einer jahrhundertealten Geschichte. Als zweitgrößte Stadt Frankreichs war Straßburg schon immer ein wichtiges Zentrum für Handel und Gewerbe sowie ein Zentrum für Bildung und Innovation. Die einzigartige Lage der Stadt an der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland hat zu ihrem vielfältigen und kosmopolitischen Charakter beigetragen und sie zu einem wahren Schmelztiegel der Kulturen gemacht.

Trotz seiner Bekanntheit und Beliebtheit als Reiseziel hat Straßburg immer noch eine Reihe versteckter Schätze zu bieten, die darauf warten, von abenteuerlustigen Reisenden entdeckt zu werden. Von malerischen Vierteln und Kanälen bis hin zu atemberaubender Architektur und köstlicher lokaler Küche hat diese Stadt viel zu bieten für diejenigen, die bereit sind, die typischen Touristenattraktionen zu erkunden.

In diesem Blogbeitrag werfen wir einen genaueren Blick auf einige der bestgehüteten Geheimnisse Straßburgs und stellen die verborgenen Schätze vor, die diese Stadt zu einem so besonderen und lohnenswerten Reiseziel machen.

Hier sind einige der besten versteckten Juwelen Straßburgs:

  1. Petite France: Dieses charmante Viertel im Herzen Straßburgs ist eine malerische Gegend mit verwinkelten Straßen, Kanälen und Fachwerkhäusern. Es ist ein großartiger Ort, um ihn zu Fuß zu erkunden, mit vielen Cafés, Restaurants und Geschäften, die du auf deinem Weg entdecken kannst.
  2. Staudamm Vauban: Dieser historische Damm wurde im 17. Jahrhundert erbaut und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Straßburg und den Fluss Ill. Er ist ein großartiger Ort für ein Picknick oder einen gemütlichen Spaziergang, besonders an einem sonnigen Tag.
  3. Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait: Dieser Platz im Herzen der Altstadt von Straßburg beherbergt einen der ältesten Märkte der Stadt, auf dem frische Produkte, Blumen und lokale Köstlichkeiten verkauft werden. Es ist ein großartiger Ort, um das bunte Treiben des täglichen Lebens in Straßburg zu erleben.
  4. Musée Tomi Ungerer: Dieses Museum, das dem Werk des berühmten Künstlers und Illustrators Tomi Ungerer gewidmet ist, ist ein verstecktes Juwel, das man unbedingt besuchen sollte. Die Sammlung des Museums umfasst mehr als 8.000 Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen sowie eine Auswahl von Ungerers seltenen Büchern und Postern.
  5. Jardin des Deux Rives: Dieser wunderschöne Park an der deutsch-französischen Grenze ist eine friedliche Oase, in der du einen atemberaubenden Blick auf den Rhein und die Skyline von Straßburg genießen kannst. Vor allem in den wärmeren Monaten ist er ein toller Ort für einen Spaziergang oder eine Radtour.

Lerne Straßburg kennen

Straßburg ist eine Stadt im Nordosten Frankreichs, nahe der Grenze zu Deutschland. Sie ist die Hauptstadt der Region Grand Est und hat eine reiche Geschichte, die über 2.000 Jahre zurückreicht. Die Stadt wurde im Jahr 12 v. Chr. von den Römern gegründet und ist seitdem ein Zentrum für Handel, Gewerbe und Bildung. Straßburg hat eine einzigartige Mischung aus verschiedenen Kulturen, mit Einflüssen aus Frankreich und Deutschland, was sich in der vielfältigen Architektur, Küche und Traditionen widerspiegelt. Die Stadt ist berühmt für ihre beeindruckende gotische Kathedrale, die eine der höchsten in Europa ist, sowie für ihre charmanten Fachwerkhäuser und verwinkelten Kanäle. In Straßburg gibt es auch eine lebendige Kunstszene mit zahlreichen Museen und Galerien, die alles von zeitgenössischer Kunst bis hin zu antiken Artefakten zeigen. Für alle, die sich gerne in der Natur aufhalten, hat Straßburg viel zu bieten, z. B. den schönen Orangeriepark und die malerischen Radwege entlang des Rheins. Egal, ob du dich für Geschichte, Kultur oder Outdoor-Aktivitäten interessierst, Straßburg ist eine Stadt, die es wert ist, entdeckt zu werden.

Wir stellen dir die versteckten Juwelen vor…

1. Kleines Frankreich

1 2

Petite France ist ein historisches Viertel im Herzen von Straßburg, Frankreich. Es liegt auf der Grande Île, dem historischen Stadtzentrum von Straßburg, und ist vom Fluss Ill umgeben. Petite France ist ein charmantes und malerisches Viertel, das für seine traditionelle elsässische Architektur, seine verwinkelten Straßen und seine Fachwerkhäuser bekannt ist.

Das Viertel hat seinen Namen von dem Krankenhaus, das sich hier einst befand und in dem im 15. Jahrhundert Soldaten mit der “französischen Krankheit” (Syphilis) behandelt wurden. Heute ist Petite France ein beliebtes Touristenziel und ein Muss für jeden Straßburg-Besucher.

Einer der Höhepunkte von Petite France sind die wunderschönen Kanäle, die von bunten Gebäuden gesäumt und von mehreren malerischen Brücken überquert werden. In der Gegend gibt es außerdem viele kleine Cafés, Restaurants und Boutiquen, so dass man sie gut zu Fuß erkunden kann.

Neben seiner charmanten Atmosphäre beherbergt Petite France auch einige historische Sehenswürdigkeiten, darunter das Maison des Tanneurs (Gerberhaus) aus dem 17. Jahrhundert und die Ponts Couverts (überdachte Brücken), die bis ins 13. Jahrhundert stammen. Besucher des Petite France können auch einen atemberaubenden Blick auf das Straßburger Münster genießen, das nur einen kurzen Spaziergang entfernt liegt.

Insgesamt ist Petite France ein wunderschönes und romantisches Viertel, das für jeden, der nach Straßburg reist, einen Besuch wert ist.

Warum es einen Besuch wert ist

Hier sind die Gründe, warum Petite France in Straßburg einen Besuch wert ist:

  • Schönes und malerisches Viertel mit traditioneller elsässischer Architektur, verwinkelten Straßen und Fachwerkhäusern
  • Atemberaubende Ausblicke und Fotomöglichkeiten von den Kanälen und Brücken der Gegend
  • Reich an Geschichte und Kultur, mit historischen Wahrzeichen wie dem Maison des Tanneurs und den Ponts Couverts, die einen Einblick in die Vergangenheit Straßburgs bieten
  • Das Hotel liegt im Herzen der Grande Île, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtzentren in Europa ist.
  • Mehrere kleine Cafés und Restaurants laden zum Entspannen und Verweilen ein. Hier kann man eine Tasse Kaffee oder eine Mahlzeit genießen, während man die Sehenswürdigkeiten und Geräusche des Viertels auf sich wirken lässt.
  • Eine fußgängerfreundliche Gegend, die man leicht zu Fuß erkunden kann.

2. Staudamm Vauban

2 2

Barrage Vauban, auch bekannt als Vauban-Damm, ist ein historischer Damm in Straßburg, Frankreich. Er wurde im 17. Jahrhundert von dem berühmten französischen Militäringenieur Vauban gebaut und ist eines der beeindruckendsten Beispiele für Militärarchitektur in Europa.

Ursprünglich wurde der Damm gebaut, um Straßburg gegen feindliche Angriffe zu verteidigen, indem er den Wasserfluss der Ill kontrollierte. Heute dient er als Brücke, Damm und Aussichtsplattform, von der aus man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und die Umgebung hat.

Die Barrage Vauban ist ein einzigartiges und beeindruckendes Bauwerk, das sowohl praktische als auch ästhetische Merkmale vereint. Der Damm hat die Form eines großen Bogens und ist mit kunstvollen Schnitzereien und Statuen verziert. Besucher können über die Dammkrone spazieren und den Panoramablick auf die Stadt und den Fluss Ill genießen.

Eines der einzigartigsten Merkmale der Barrage Vauban ist ihre Terrasse, die sich auf dem Dach des Damms befindet. Die Terrasse bietet einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt von Straßburg, das Münster und die Ponts Couverts. Sie ist ein beliebter Ort für Touristen und Einheimische gleichermaßen, um Fotos zu machen und die Aussicht zu genießen.

Die Barrage Vauban beherbergt nicht nur eine atemberaubende Architektur und eine wunderschöne Aussicht, sondern auch ein Museum, das sich mit der Geschichte der Straßburger Wasserwerke beschäftigt. Das Museum zeigt Exponate zu den hydraulischen Systemen, Wassermühlen und Dämmen der Stadt und bietet den Besuchern einen detaillierten Einblick in die Technik und Technologie, die Straßburg zu einer europäischen Großstadt gemacht haben.

Warum sich ein Besuch lohnt

Die Barrage Vauban ist aus mehreren Gründen einen Besuch wert:

  1. Einzigartiges und beeindruckendes Bauwerk: Der Damm ist ein wunderschönes und beeindruckendes Bauwerk, das praktische Technik mit komplizierter Architektur und Design verbindet. Er ist ein einzigartiges Beispiel für Militärarchitektur und ein Zeugnis für das Können und die Kreativität seines Erbauers Vauban.
  2. Atemberaubende Aussichten: Die Terrasse auf dem Dach des Damms bietet einen Panoramablick über die Stadt und die Umgebung. Es ist einer der besten Plätze in Straßburg, um die Sehenswürdigkeiten zu bewundern und schöne Fotos zu machen.
  3. Historische Bedeutung: Die Barrage Vauban spielte in der frühen Geschichte Straßburgs eine wichtige Rolle bei der Verteidigung der Stadt. Ein Besuch der Talsperre ist eine gute Gelegenheit, mehr über die Vergangenheit der Stadt und ihre Militär- und Technikgeschichte zu erfahren.
  4. Museum und Exponate: Das Museum in der Barrage Vauban bietet einen detaillierten Einblick in die hydraulischen Systeme, Wassermühlen und Dämme der Stadt. Hier erfährst du mehr über die Technik und das Ingenieurwesen, die Straßburg zu einer europäischen Großstadt gemacht haben.
  5. Fußgängerfreundlicher Bereich: Die Barrage Vauban befindet sich im Herzen der Altstadt von Straßburg, einer fußgängerfreundlichen Gegend mit vielen Cafés, Restaurants und Geschäften. Es ist ein großartiger Ort, um die Stadt zu Fuß zu erkunden und die Sehenswürdigkeiten und Geräusche der Stadt zu genießen.

3. Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait

3 1

Der Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait ist ein historischer Platz im Herzen der Altstadt von Straßburg. Der Name des Platzes bedeutet auf Englisch “Piglet Market Square” und er hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins 15.

Im Mittelalter befand sich auf dem Platz ein Markt, zu dem die Bauern ihre Ferkel brachten, um sie zu verkaufen. Der Platz war ein wichtiges Zentrum für den Handel mit Schweinefleischprodukten, die ein Grundnahrungsmittel der lokalen Küche waren. Heute ist der Platz eine beliebte Touristenattraktion und ein lebhaftes Zentrum des Geschehens.

Das auffälligste Merkmal des Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait ist der schöne Brunnen, der 1898 erbaut wurde. Der Brunnen ist mit Statuen von Tieren und Menschen geschmückt, darunter ein Schwein, ein Hahn und ein Junge, der eine Gans hält. Er ist ein beliebter Ort für Besucher, um Fotos zu machen und die komplizierten Details der Skulpturen zu bewundern.

Der Platz ist von wunderschönen Gebäuden umgeben, darunter mehrere Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen. Die Gebäude sind mit bunten Fensterläden und Blumenkästen geschmückt, die den Charme des Platzes noch verstärken.

Heute ist der Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait ein belebtes Zentrum mit Cafés, Restaurants und Geschäften. Er ist ein beliebter Ort für Einheimische und Touristen, um zu entspannen und eine Mahlzeit oder einen Drink zu genießen. Besonders lebendig ist der Platz in der Weihnachtszeit, wenn er sich in einen festlichen Markt mit Ständen verwandelt, die handgefertigtes Kunsthandwerk, Essen und Getränke verkaufen.

Warum lohnt sich ein Besuch?

Der Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait ist aus mehreren Gründen einen Besuch wert:

  1. Reiche Geschichte: Der Platz hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht, als er ein wichtiges Zentrum für den Handel mit Schweinefleischprodukten war. Ein Besuch des Platzes ist eine gute Gelegenheit, mehr über die lokale Küche und die Vergangenheit der Stadt zu erfahren.
  2. Schöner Brunnen: Der Brunnen in der Mitte des Platzes ist ein wunderschönes Kunstwerk, das mit kunstvollen Skulpturen von Tieren und Menschen geschmückt ist. Er ist ein beliebter Ort, um Fotos zu machen und die Architektur zu bewundern.
  3. Farbenfrohe Gebäude: Die Gebäude rund um den Platz sind wunderschöne Beispiele für Fachwerkarchitektur, die mit bunten Fensterläden und Blumenkästen geschmückt sind. Sie tragen zum Charme und Charakter des Platzes bei.
  4. Lebendige Atmosphäre: Der Platz ist ein belebtes Zentrum mit Cafés, Restaurants und Geschäften, was ihn zu einem großartigen Ort macht, um zu entspannen und eine Mahlzeit oder einen Drink zu genießen. Besonders lebendig ist er in der Weihnachtszeit, wenn er sich in einen festlichen Markt verwandelt.
  5. Zentral gelegen: Der Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait befindet sich im Herzen der Altstadt von Straßburg und ist damit ein bequemes und leicht zu findendes Ziel für Besucher. Viele andere beliebte Attraktionen sind von hier aus zu Fuß zu erreichen, was ihn zu einem idealen Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt macht.

4. Das Musée Tomi Ungerer

Das Musée Tomi Ungerer ist ein Museum, das dem Werk des Künstlers und Illustrators Tomi Ungerer gewidmet ist. Das Museum ist in einem wunderschönen Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert im Herzen der historischen Altstadt von Straßburg untergebracht.

Tomi Ungerer war ein produktiver Künstler und Illustrator, der Werke in einer Vielzahl von Medien schuf, darunter Kinderbücher, politische Karikaturen und erotische Kunst. Seine Werke sind bekannt für ihre Respektlosigkeit, ihren Humor und ihren sozialen Kommentar und wurden in ganz Europa und darüber hinaus gefeiert.

Das Musée Tomi Ungerer beherbergt über 11.000 Werke von Ungerer, darunter Originalzeichnungen, Gemälde, Skulpturen und Poster. Die Exponate des Museums sind in drei Abteilungen unterteilt: die Abteilung “Bilderbuch”, die Ungerers Werke für Kinder zeigt, die Abteilung “Gesellschaft” mit seinen politischen und satirischen Illustrationen und die Abteilung “Erotik”, die Ungerers erotische Kunst zeigt.

Die Besucher des Museums können auch eine Reihe von interaktiven Ausstellungen und Multimedia-Displays erkunden, die einen Einblick in Ungerers Leben und Werk geben. Das Museum bietet außerdem das ganze Jahr über Wechselausstellungen und Veranstaltungen an, die es zu einem lebendigen und spannenden Ziel für Besucher aller Altersgruppen machen.

Das Musée Tomi Ungerer ist ein Muss für alle, die sich für die Kunst und Kultur Straßburgs interessieren. Es gibt einen faszinierenden Einblick in die Arbeit eines der berühmtesten Künstler der Stadt und bietet eine einzigartige Perspektive auf die sozialen und kulturellen Themen seiner Zeit.

Warum lohnt sich ein Besuch?

Das Musée Tomi Ungerer ist aus mehreren Gründen einen Besuch wert:

  1. Einzigartige Sammlung: Das Museum ist dem Werk von Tomi Ungerer gewidmet, einem Künstler und Illustrator, der eine breite Palette von Werken in verschiedenen Medien geschaffen hat, darunter Kinderbücher, politische Karikaturen und erotische Kunst. Die Sammlung des Museums mit über 11.000 Werken bietet einen einzigartigen und umfassenden Überblick über Ungerers Leben und Karriere.
  2. Wunderschöne Lage: Das Museum ist in einem historischen Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert im Herzen der Straßburger Altstadt untergebracht und bietet den Besuchern eine wunderschöne und stimmungsvolle Umgebung.
  3. Interaktive Exponate: Die Ausstellungen des Museums sind ansprechend und interaktiv und ermöglichen es den Besuchern, auf unterhaltsame und informative Weise mehr über Ungerers Leben und Werk zu erfahren.
  4. Temporäre Ausstellungen: Zusätzlich zu seiner ständigen Sammlung bietet das Museum das ganze Jahr über eine Vielzahl von Wechselausstellungen und Veranstaltungen an, so dass es immer etwas Neues und Spannendes zu entdecken gibt.
  5. Kulturelle Bedeutung: Tomi Ungerer war ein produktiver und einflussreicher Künstler, der einen großen Einfluss auf die Kunst und Kultur in Straßburg und darüber hinaus hatte. Ein Besuch im Musée Tomi Ungerer bietet die Möglichkeit, mehr über sein Leben und seine Arbeit sowie über die sozialen und kulturellen Themen seiner Zeit zu erfahren.

5. Der Jardin des Deux Rives

5 3

Der Jardin des Deux Rives, auch bekannt als der Garten der zwei Ufer, ist ein öffentlicher Park an der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland in Straßburg und Kehl. Der 60 Hektar große Park liegt am Ufer des Rheins und bietet wunderschöne Ausblicke auf das Wasser und die umliegende Landschaft.

Der Jardin des Deux Rives wurde 2004 als Teil eines größeren Projekts zur Förderung der Zusammenarbeit und des kulturellen Austauschs zwischen Frankreich und Deutschland gegründet. Der Park bietet eine Vielzahl von Natur- und Landschaftsbereichen, darunter Gärten, Wälder, Wiesen und Feuchtgebiete, sowie eine Reihe von Freizeiteinrichtungen wie Spielplätze, Sportplätze, Wander- und Radwege.

Einer der Höhepunkte des Jardin des Deux Rives ist die Passerelle Mimram, eine Fußgänger- und Fahrradbrücke, die den Rhein überspannt und Straßburg mit Kehl verbindet. Die Brücke ist nach ihrem Architekten Marc Mimram benannt und bietet eine einzigartige und beeindruckende Perspektive auf den Fluss und die umliegende Landschaft.

Eine weitere beliebte Attraktion des Parks ist der Rosengarten, in dem über 1.300 Rosenstöcke mit mehr als 500 verschiedenen Sorten wachsen. Außerdem können die Besucher das Arboretum erkunden, in dem eine Vielzahl von Baumarten aus aller Welt zu sehen ist, und den Etang du Rohrschollen, ein Feuchtgebiet, das Lebensraum für eine Vielzahl von Wildtieren bietet.

Warum lohnt sich ein Besuch?

Der Jardin des Deux Rives ist aus mehreren Gründen einen Besuch wert:

  1. Die wunderschöne natürliche Umgebung: Der Park liegt am Ufer des Rheins und bietet einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft. Besucherinnen und Besucher können hier eine ruhige und entspannende Flucht aus der Stadt genießen und in die Schönheit der Natur eintauchen.
  2. Freizeitaktivitäten: Der Jardin des Deux Rives bietet eine Vielzahl von Freizeiteinrichtungen, darunter Spielplätze, Sportplätze sowie Wander- und Radwege. Die Besucher können sich körperlich betätigen, den Park erkunden und die Natur genießen.
  3. Kultureller Austausch: Der Park ist ein Symbol für die Zusammenarbeit und den kulturellen Austausch zwischen Frankreich und Deutschland. Die Besucher können etwas über die gemeinsame Geschichte und Kultur der beiden Länder erfahren und die Schönheit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit erleben.
  4. Einzigartige Merkmale: Der Jardin des Deux Rives bietet eine Reihe einzigartiger und interessanter Attraktionen, wie die Passerelle Mimram-Brücke, den Rosengarten und das Arboretum. Die Besucher können diese Attraktionen erkunden und etwas Neues und Aufregendes entdecken.
  5. Friedlicher Rückzugsort: Der Jardin des Deux Rives bietet einen friedlichen und ruhigen Rückzugsort von der Stadt und bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich in einer wunderschönen natürlichen Umgebung zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Straßburg eine einzigartige Mischung aus Geschichte, Kultur und natürlicher Schönheit bietet und voller versteckter Schätze steckt, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Egal, ob du historische Sehenswürdigkeiten besichtigen, charmante Stadtteile erkunden oder die lebendige Kulturszene der Stadt erleben möchtest – in Straßburg ist für jeden etwas dabei.

Von den malerischen Straßen und Kanälen der Petite France bis zu den atemberaubenden Aussichten von der Barrage Vauban, vom charmanten Place du Marché-aux-Cochons-de-Lait bis zum faszinierenden Musée Tomi Ungerer – Straßburg ist eine Stadt, die etwas Besonderes zu bieten hat. Und der Jardin des Deux Rives ist mit seinem wunderschönen Park und der einzigartigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ein Muss für Naturliebhaber und Kulturbegeisterte gleichermaßen.

Wenn du also eine Reise nach Straßburg planst, solltest du diese versteckten Juwelen unbedingt in deine Reiseroute aufnehmen. Du wirst es nicht bereuen! Egal, ob du zum ersten Mal kommst oder ein erfahrener Reisender bist, du wirst in dieser schönen Stadt sicher etwas Neues und Aufregendes entdecken.


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER DIE VERSTECKTEN JUWELEN IN STRASSBURG? PIN IT!

Wenn dir dieser Artikel über die verborgenen Schätze Straßburgs gefallen hat, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es würde uns sehr viel bedeuten 🙂

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Explore more travel tips