Bergamo: Italiens versteckte Perle, die es wert ist, entdeckt zu werden

Bergamo travel guide
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Inhaltsverzeichnis

Im Herzen Italiens gelegen, ist Bergamo eine zeitlose Schönheit, die Charme, Geschichte und Verlockung ausstrahlt. Wenn du dich jemals gefragt hast: „Lohnt es sich, Bergamo zu besuchen?“ – dann ist die Antwort ein klares Ja. Die Stadt bietet unzählige Erlebnisse, für die sich jeder Moment lohnt. Und wenn du das Beste aus deiner Zeit herausholen willst, findest du in unserem umfassenden Reiseführer eine Antwort darauf, wie du deinen Tag in Bergamo effizient und unvergesslich verbringen kannst.

Warum Bergamo auf deiner Italien-Etappenliste stehen sollte

1 86

1. Historische Bedeutung: Bergamo ist in zwei Teile geteilt – die Oberstadt (Città Alta) und die Unterstadt (Città Bassa). Die Città Alta ist ein mittelalterliches Juwel mit erhaltenen Festungsanlagen, gepflasterten Straßen und alten Gebäuden. Bei einem Spaziergang über die Piazza Vecchia kannst du den Puls der Geschichte Bergamos spüren.

2. Atemberaubende Aussichten: Wer ein Instagram-würdiges Panorama sucht, wird von Bergamo nicht enttäuscht. Steig auf die Spitze des Campanone (Torre Civica) und genieße den Panoramablick auf die Stadt und die fernen Alpen.

Was man in Bergamo tun und sehen kann: Ein tiefes Eintauchen

Bergamo ist eine Schatztruhe voller Erlebnisse, die darauf warten, entdeckt zu werden. Wir stellen dir die Top-Attraktionen der Stadt vor und zeigen dir, was sie zu bieten haben:

1. Città Alta (Obere Stadt)

Die Città Alta (Obere Stadt) ist der höher gelegene, ältere Teil von Bergamo, der auf einem Hügel liegt und sich durch seine Höhe und die alten venezianischen Mauern, die ihn umgeben, deutlich von den unteren, moderneren Teilen der Stadt unterscheidet.

Piazza Vecchia: Bergamos historisches Juwel
2 1

Die Piazza Vecchia liegt in Bergamos Città Alta und ist ein Zeugnis des reichen Renaissance-Erbes der Stadt. Umgeben von architektonischen Meisterwerken wie dem Palazzo della Ragione und dem Campanone, wird der Platz vom berühmten Contarini-Brunnen gekrönt. Als lebendiger Knotenpunkt von Geschichte, Kultur und sozialem Leben bietet die Piazza Vecchia mit ihren gepflasterten Wegen und den gemütlichen Sitzgelegenheiten im Freien eine Momentaufnahme des zeitlosen Charmes von Bergamo. Ein Muss für jeden, der die Stadt erkundet.

Basilica di Santa Maria Maggiore: Ein Meisterwerk in Bergamos Città Alta

Die Basilica di Santa Maria Maggiore ist eines der Wahrzeichen von Bergamos Città Alta (Oberstadt). Die 1137 gegründete Kirche steht nicht wie so oft auf den Fundamenten eines älteren religiösen Gebäudes, sondern wurde nach einem Gelübde während einer Pestepidemie erbaut.

3 1

Hier sind einige der wichtigsten Highlights und Merkmale:

  1. Architektonische Fusion: Die Basilika zeigt eine einzigartige Mischung aus verschiedenen Baustilen. Ihr Fundament ist zwar romanisch, aber im Laufe der Jahrhunderte wurden durch zahlreiche An- und Umbauten Elemente der Gotik, der Renaissance und des Barocks eingearbeitet.
  2. Opulente Innenausstattung: Das Innere der Kirche steht in krassem Gegensatz zu ihrem eher strengen Äußeren. Üppige Wandteppiche, komplizierte Holzintarsien und aufwendige Stuckarbeiten schmücken die Wände. Besonders sehenswert ist die Decke, die mit reich verzierten Holztafeln bedeckt ist.
  3. Fresken: Die Basilika beherbergt eine bemerkenswerte Sammlung von Fresken aus verschiedenen Epochen, die eine visuelle Reise durch die Entwicklung der religiösen Kunst in der Region bietet.
  4. Löwen am Portal: Der Haupteingang der Basilika wird von zwei roten Marmorlöwen bewacht, einem typischen Merkmal der romanischen Architektur. Sie haben eine allegorische Bedeutung und sind ein beliebtes Motiv für viele Besucher.
  5. Cappella Colleoni: Direkt neben der Basilika befindet sich die Cappella Colleoni, ein Meisterwerk der Renaissance, das als Mausoleum für den Condottiero Bartolomeo Colleoni errichtet wurde. Ihre mit vielfarbigen Mustern verzierte Marmorfassade ist ein architektonischer Leckerbissen.
  6. Musikalisches Erbe: Die Basilika ist auch für ihr musikalisches Erbe bekannt. In ihrer Bibliothek werden eine Reihe von Manuskripten aufbewahrt und die Orgel zieht Musiker aus der ganzen Welt an.
Campanone (Torre Civica): Bergamos historischer Glockenturm

Der Campanone, auch bekannt als Torre Civica, ist ein markantes Merkmal der Skyline von Bergamo und erhebt sich majestätisch im Herzen der Città Alta (Oberstadt). Dieser Turm mit seiner Geschichte und seinen Traditionen bietet nicht nur einen Panoramablick, sondern auch einen tiefen Einblick in die Vergangenheit Bergamos.

Wichtigste Highlights:

  1. Architektonische Meisterleistung: Mit einer beeindruckenden Höhe von 52 Metern ist der Turm eines der markantesten Bauwerke in der Città Alta. Seine robuste Steinkonstruktion ist ein Zeugnis der mittelalterlichen Architektur der damaligen Zeit.
  2. Panoramablick: Besucher, die den Campanone erklimmen, werden mit einem atemberaubenden Blick auf Bergamos Città Bassa (Unterstadt), die umliegenden Hügel und an klaren Tagen sogar auf die fernen Alpengipfel belohnt. Die weiten Blicke auf die roten Dächer, die alten Gebäude und die verwinkelten Gassen machen den Aufstieg wirklich lohnenswert.
  3. Historische Bedeutung: Der Turm diente nicht nur als Aussichtspunkt, sondern auch als Zeitmesser für die Bewohner der Stadt. Seine Glocke, die in der ganzen Città Alta zu hören ist, spielte eine wichtige Rolle im täglichen Leben der Einwohner Bergamos.
  4. Die 10-Uhr-Glocke läutet: Die vielleicht berühmteste Tradition, die mit dem Campanone verbunden ist, ist das nächtliche Läuten der Glocke, die um 22 Uhr 100 Mal ertönt. Dieser Brauch geht auf die Antike zurück, als das Läuten der Glocke die Schließung der Stadttore und den Beginn der Ausgangssperre anzeigte. Auch heute noch läutet die Glocke, obwohl die Ausgangssperre nicht mehr gilt, und bewahrt damit ein Stück der Geschichte Bergamos.
  5. Bürgerliches Symbol: Im Laufe der Jahrhunderte war der Torre Civica nicht nur ein funktionales Bauwerk, sondern hat sich auch zu einem Symbol für den Stolz und die Identität der Stadt Bergamo entwickelt.

2. Città Bassa (Untere Stadt)

Città Bassa, übersetzt „Untere Stadt“, ist das moderne Gegenstück zu Bergamos historischer Città Alta (Oberstadt). Am Fuße des Hügels gelegen, auf dem die Città Alta steht, hat sich die Città Bassa im Laufe der Jahrhunderte und vor allem in jüngerer Zeit immer weiter entwickelt und ist heute das städtische und kommerzielle Zentrum von Bergamo.

Sentierone: Bergamos elegante Promenade

Der Sentierone ist eine der bekanntesten und lebendigsten Gegenden in der Città Bassa (Unterstadt) von Bergamo. Im Laufe der Jahre hat er sich zu einem Symbol für das moderne Leben in der Stadt entwickelt, das seine historische Vergangenheit mit zeitgenössischer Vitalität verbindet.

4 2

Die wichtigsten Merkmale von Sentierone:

  1. Die große Promenade: Der Sentierone ist eine breite und elegante Fußgängerpromenade. Gesäumt von Bäumen und gepflastert mit Kopfsteinpflaster, ist sie ein beliebter Ort für Einheimische und Besucher, um zu flanieren, zu entspannen und Leute zu beobachten.
  2. Architektonische Schönheit: Die Seiten des Sentierone sind mit eleganten Gebäuden geschmückt, die einen Mix aus verschiedenen architektonischen Stilen aufweisen, von neoklassisch bis modern. Diese Gebäude beherbergen Cafés, Geschäfte, Theater und vieles mehr.
  3. Kulturelles Zentrum: Neben dem Sentierone befindet sich das Teatro Donizetti, benannt nach Bergamos berühmtem Komponisten Gaetano Donizetti. Die Präsenz dieses Theaters festigt den Ruf der Promenade als Zentrum für Kunst und Kultur in der Stadt.
  4. Cafés und Terrassen: Auf dem Sentierone gibt es zahlreiche Cafés und Terrassen – der perfekte Ort, um eine Tasse italienischen Espresso zu trinken oder lokale Köstlichkeiten zu probieren. Wenn es auf den Abend zugeht, herrscht in diesen Lokalen reges Treiben und der Sentierone verwandelt sich in einen lebhaften sozialen Hotspot.
  5. Gesellschaftliches Epizentrum: Das ganze Jahr über finden im Sentierone verschiedene Veranstaltungen, Messen und Feste statt. Ob saisonale Märkte, Open-Air-Konzerte oder Straßenaufführungen – auf dieser dynamischen Promenade ist immer etwas los.
  6. Historische Bedeutung: Obwohl der Sentierone einen modernen Charme versprüht, ist er in der Geschichte Bergamos verwurzelt. Früher war er ein Ort, an dem sich die Elite Bergamos traf und ihren Wohlstand zur Schau stellte. Im Laufe der Zeit wurde der Sentierone immer mehr zu einem Treffpunkt für alle und spiegelt das sich entwickelnde soziale Gefüge der Stadt wider.
  • Teatro Donizetti: Das nach dem berühmten Komponisten Gaetano Donizetti benannte Opernhaus ist ein Zentrum für kulturelle Veranstaltungen und Musikaufführungen.
  • Accademia Carrara: Ein Paradies für Kunstliebhaber. Sie beherbergt eine Sammlung von Kunstwerken aus der Renaissance von Künstlern wie Raphael, Botticelli und Bellini.

3. Die venezianischen Mauern von Bergamo

5 1

Die venezianischen Mauern von Bergamo sind eines der markantesten Merkmale der Stadt und stehen für ihre reiche Geschichte, ihre architektonischen Fähigkeiten und den bedeutenden Einfluss der Republik Venedig während ihrer Herrschaft über die Region. Hier ist ein detaillierter Blick auf diese ikonischen Mauern:

  1. Historischer Hintergrund: Die Mauern wurden im 16. Jahrhundert von der Republik Venedig errichtet, um Bergamo zu befestigen und vor potenziellen Bedrohungen zu schützen, insbesondere während der Zeit der Konflikte und Kriege in Norditalien.
  2. UNESCO-Welterbe: Im Jahr 2017 wurden die venezianischen Mauern von Bergamo zusammen mit anderen Verteidigungsanlagen der Republik Venedig in verschiedenen Teilen Italiens und Kroatiens in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen, um ihre historische und architektonische Bedeutung hervorzuheben.
  3. Architektonische Details: Die Mauern erstrecken sich über 6 Kilometer und umschließen die Città Alta (Obere Stadt). Sie werden von vier Haupttoren (Porte) unterbrochen, die in der Vergangenheit als Hauptzugang zur Città Alta dienten: Porta San Giacomo, Porta Sant’Agostino, Porta Sant’Alessandro und Porta San Lorenzo (auch bekannt als Porta Garibaldi). Diese Tore sind beeindruckende Bauwerke, die mit dem Markuslöwen, dem Symbol Venedigs, geschmückt sind.
  4. Erhaltung: Die Mauern sind über die Jahrhunderte hinweg bemerkenswert gut erhalten geblieben. Das Mauerwerk, die Bastionen, die Wälle und die umliegenden Gräben können immer noch erkundet werden und bieten den Besuchern eine greifbare Verbindung zu Bergamos Vergangenheit.
  5. Erholungsgebiet: Heute ist das Gebiet um die venezianischen Mauern nicht nur eine historische Stätte, sondern auch ein Erholungsgebiet für Einheimische und Touristen. Die Wanderwege auf und um die Mauern bieten einen Panoramablick auf die Città Alta und die Città Bassa und sind ein beliebter Ort für Spaziergänge, Picknicks und gemütliche Wanderungen.
  6. Das Symbol von Bergamo: Im Laufe der Zeit haben sich die Mauern zu einem Symbol für mehr als nur Verteidigung entwickelt. Sie sind ein Zeugnis für die reiche Geschichte Bergamos, seine Widerstandsfähigkeit und seine Entwicklung von einem strategischen Militärposten zu einem lebendigen kulturellen Zentrum.

4. La Rocca: Bergamos historische Festung

La Rocca ist eine bedeutende Festung in Bergamos Città Alta (Oberstadt). Dieses historische Bauwerk, das auf einem Hügel steht, hat eine wichtige Rolle bei der Verteidigung und in der Geschichte der Stadt gespielt. Im Laufe der Zeit wurde sie umgestaltet und für verschiedene Zwecke genutzt, aber ihr Wesen als Symbol der Vergangenheit Bergamos bleibt erhalten.

6 1

Hier ist ein Überblick über La Rocca:

  1. Strategische Lage: Die erhöhte Lage von La Rocca ermöglichte die Überwachung und Verteidigung von Bergamo, insbesondere gegen potenzielle Eindringlinge. Von hier aus hatten die Soldaten und Wachen einen Panoramablick auf die umliegenden Ebenen und Anfahrtswege.
  2. Historische Entwicklung: Die Ursprünge von La Rocca lassen sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen, aber im Mittelalter wurde sie mehrfach umgebaut und verändert. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie an die sich verändernden Verteidigungsbedürfnisse der Stadt angepasst.
  3. Venezianischer Einfluss: Während der venezianischen Herrschaft im 16. Jahrhundert wurde die Festung erheblich erweitert und verstärkt und in das breitere Verteidigungssystem der venezianischen Mauern integriert, die Città Alta umschließen.
  4. Museum und Kulturstätte: Heute befindet sich in La Rocca das Museo delle Storie di Bergamo (Museum der Geschichten von Bergamo). Das Museum bietet Einblicke in die Geschichte der Stadt, die Kultur und die Entwicklung ihrer Gebiete von der Vorgeschichte bis zur Neuzeit.
  5. Panoramablick: Abgesehen von seiner historischen Bedeutung ist La Rocca auch wegen der atemberaubenden Aussichten ein beliebter Ort für Touristen. Von ihren Mauern und Terrassen aus hat man einen weiten Blick auf die Città Bassa (Unterstadt) und die umliegende Landschaft, einschließlich der fernen Alpengipfel.
  6. Grüne Umgebung: Die Gegend um La Rocca ist geprägt von üppigen Grünflächen, die sie zu einem friedlichen Rückzugsort in der Stadt machen. Es ist der perfekte Ort für Geschichtsbegeisterte und für alle, die eine ruhige Pause mit Blick auf die Landschaft suchen.
5. Bergamos Botanischer Garten (Orto Botanico di Bergamo „Lorenzo Rota“)

Der Orto Botanico di Bergamo „Lorenzo Rota“ liegt in der historischen Altstadt von Bergamo und ist ein Paradies für Pflanzenliebhaber, Naturfreunde und alle, die dem städtischen Trubel entfliehen wollen.

Hier findest du einen Überblick über dieses botanische Juwel:

  1. Historische Wurzeln: Der 1972 gegründete Garten ist relativ jung, aber er beherbergt eine bedeutende Sammlung von einheimischen und exotischen Pflanzen. Er wurde zu Ehren von Lorenzo Rota benannt, dem ersten Direktor des Gartens und einem bedeutenden Botaniker aus Bergamo.
  2. Kompakt und doch vielfältig: Mit einer Fläche von etwa einem Hektar mag der Garten kompakt erscheinen, aber er bietet eine große Vielfalt an Pflanzen. Die Besucher können verschiedene Abteilungen erkunden, die sich mit Heilpflanzen, alpiner Flora, Wasserpflanzen und vielem mehr beschäftigen.
  3. Bildungsauftrag: Der Garten ist nicht nur ein Ort der Schönheit und Entspannung, sondern auch ein Ort der Bildung. Er soll das Bewusstsein für Pflanzenvielfalt, Naturschutz und die Bedeutung von Ökosystemen fördern. Es werden regelmäßig Workshops, Führungen und Bildungsprogramme für Schulen und die breite Öffentlichkeit organisiert.
  4. Bemühungen um den Naturschutz: Der Botanische Garten von Bergamo setzt sich aktiv für den Schutz bedrohter Pflanzenarten ein, vor allem für solche, die in der Region Bergamo heimisch sind. Der Garten dient als Zufluchtsort für diese Pflanzen und hilft dabei, sie für zukünftige Generationen zu erhalten.
  5. Schöne Aussichten: Durch seine Lage in Città Alta bietet der Garten einen atemberaubenden Panoramablick auf die Città Bassa und die umliegenden Ebenen. Er ist ein idealer Ort zum Fotografieren oder um die Schönheit Bergamos von einem grünen Aussichtspunkt aus zu genießen.
  6. Saisonale Highlights: Das ganze Jahr über verwandelt sich der Garten und die verschiedenen Pflanzen blühen zu unterschiedlichen Jahreszeiten. Die Frühjahrsblüte ist besonders bezaubernd, aber jede Jahreszeit hat ihren eigenen Charme.
  7. Lage: Die Nähe des Gartens zu anderen historischen Stätten in Città Alta macht ihn zu einer perfekten Ergänzung für jede Rundreise. Nach der Erkundung der mittelalterlichen Straßen und Architektur bietet der Orto Botanico eine friedliche Pause.

Wie lange brauchst du in Bergamo?

Für ein umfassendes Erlebnis wird ein 2-tägiger Ausflug empfohlen. Aber auch ein Tag reicht aus, um die Essenz dessen zu erfassen, was Bergamo zu bieten hat. Das hängt von deinen Interessen und deinem Tempo ab.

Tag 1: Erkundung der Città Alta (Oberstadt)

Vormittag:

  • Piazza Vecchia: Beginne deinen Tag im Herzen der Città Alta. Erkunde den Platz, schau dir die Architektur an und trinke vielleicht einen Kaffee in einem der Cafés.
  • Campanone (Torre Civica): Erklimme diesen Turm und genieße einen Panoramablick über Bergamo. Vergiss nicht, dass die Glocke um 22 Uhr 100 Mal läutet – eine Reminiszenz an die alten Ausgangssperren.
  • Basilica di Santa Maria Maggiore: Besuche diese atemberaubende Kirche, die für ihre kunstvollen Wandteppiche, Holzintarsien und Fresken bekannt ist.

Mittagessen: Genieße eine Mahlzeit in einem der lokalen Restaurants oder Trattorien in Città Alta. Probiere einige traditionelle Gerichte aus Bergamo.

Nachmittags:

  • Rocca di Bergamo: Auf dieser Festung kannst du eine Reise in die Geschichte Bergamos unternehmen und einen weiteren Blick auf die Stadt werfen.
  • Standseilbahn nach San Vigilio: Fahre mit der Standseilbahn von Città Alta nach San Vigilio und genieße einen Blick auf die Region von oben.
  • Spaziergang durch San Vigilio: Erkunde die malerischen Gassen und besuche vielleicht die Ruinen der alten Burg.

Abend:

  • Abendessen in Città Alta: Geh zurück nach unten und genieße ein herzhaftes italienisches Abendessen in einem der gemütlichen Lokale in Città Alta.
  • Bummeln und Gelato: Nach dem Abendessen kannst du einen gemütlichen Spaziergang durch die beleuchteten Straßen machen und den Abend mit einem italienischen Gelato ausklingen lassen.

Tag 2: Entdeckung der Città Bassa (Unterstadt) und ihrer Umgebung

Vormittag:

  • Sentierone: Beginne deinen Tag mit einem Spaziergang entlang der berühmten Promenade, beobachte das Leben der Einheimischen und halte vielleicht für einen Cappuccino an.
  • Accademia Carrara: Besuche diese Kunstgalerie mit Werken aus der Renaissance, darunter Meisterwerke von Botticelli, Raffael und Tizian.

Mittagessen: Finde ein modernes Bistro oder Café in Città Bassa und genieße eine Mischung aus traditionellen und modernen italienischen Gerichten.

Nachmittags:

  • Shoppen in der Via XX Settembre: Verbringe etwas Zeit mit Shopping oder Schaufensterbummel in dieser belebten Straße, die für ihre Boutiquen und Geschäfte bekannt ist.
  • Parco dei Colli di Bergamo: Mache einen kurzen Ausflug in diesen weitläufigen Naturpark, um dich zu erholen. Genieße eine leichte Wanderung oder entspanne dich einfach in der Natur.

Abend:

  • Teatro Donizetti: Buche Karten für eine Vorstellung in diesem historischen Theater und tauche in die Kulturszene Bergamos ein.
  • Abendessen in Città Bassa: Entdecke die modernen kulinarischen Köstlichkeiten Bergamos bei einem Abendessen in einem trendigen Restaurant in Città Bassa.

Erlebe Bergamo mit Explorial’s Tourgame

Um deine Reise durch Bergamo noch spannender zu machen, präsentiert Explorial ein einzigartiges Bergamo Tourgame. Tauche mit unseren spannenden Tourgames tiefer in die Geschichten, Geheimnisse und versteckten Schätze der Stadt ein. Bei deinen Erkundungen wirst du nicht nur etwas lernen, sondern auch unterhalten werden, damit dein Besuch in Bergamo unvergesslich wird.


GEFÄLLT DIRDIESER ARTIKEL ÜBER BERGAMO? PIN IT!

Wenn du diesen Artikel interessant fandest, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Das bedeutet uns sehr viel 🙂

Weitere Reisetipps entdecken