Savannah entdecken: 10 faszinierende Wissenswertes

Savannah's fun facts
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Inhaltsverzeichnis

Willkommen in der charmanten und historischen Stadt Savannah, USA! An der Küste von Georgia gelegen, ist Savannah ein Ort, an dem sich reiche Geschichte, südliche Gastfreundschaft und malerische Landschaften zu einem unvergesslichen Erlebnis für Besucher vereinen. In diesem Reiseführer stellen wir dir 10 faszinierende Fakten und versteckte Schätze vor, die Savannah zu einem unverzichtbaren Reiseziel machen. Vom kultigen Historic District und dem üppigen Grün bis hin zu Geistergeschichten und Filmkulissen – Savannah bietet eine fesselnde Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart. Begleite uns, wenn wir die Essenz dieses bezaubernden Südstaatenjuwels aufdecken und die Geheimnisse lüften, die es zu einer Stadt wie keine andere machen. Ganz gleich, ob du einen Besuch planst oder einfach nur mehr über diesen fesselnden Ort erfahren möchtest – Savannahs Charme wird sich unauslöschlich in dein Herz einprägen.

intro

1. Historischer Bezirk:

Savannahs Historic District ist eine fesselnde Reise durch die Zeit. Dieses weitläufige Gebiet erstreckt sich über etwa 2,5 Quadratmeilen und ist berühmt für seine außergewöhnlich gut erhaltene Architektur aus dem 18. und 19. Bei einem Spaziergang durch den Bezirk findest du kopfsteingepflasterte Straßen, moosbewachsene Eichen und 22 malerische Plätze, die alle ihren ganz eigenen Charme haben. Diese Plätze sind von eleganten Häusern, Kirchen und historischen Wahrzeichen umgeben und bieten einen Einblick in die reiche Geschichte der Stadt.

2. Gartenstadt:

Savannah macht seinem Spitznamen „Gartenstadt“ mit seinem üppigen Grün alle Ehre. Die Stadt verfügt über eine bemerkenswerte Anzahl von Parks und Plätzen, die zu ihrer üppigen, einladenden Atmosphäre beitragen. Vor allem der Forsyth Park mit dem berühmten Forsyth-Brunnen und den offenen Grünflächen ist ein Highlight. Besucher und Einheimische gleichermaßen genießen gemütliche Spaziergänge, Picknicks und Aktivitäten im Freien in diesen wunderschön angelegten Bereichen.

2

3. Mitternacht im Garten von Gut und Böse:

Der Bestseller „Mitternacht im Garten von Gut und Böse“ von John Berendt hat Savannah auf die literarische Landkarte gebracht. Das Buch basiert auf wahren Begebenheiten und exzentrischen Charakteren in der Stadt, darunter Jim Williams und das Mercer-Williams-Haus. Du kannst die im Buch erwähnten Schauplätze erkunden und sogar an thematischen Führungen teilnehmen, um tiefer in die Geheimnisse der Geschichte einzutauchen.

4. Geburtshaus von Juliette Gordon Low:

Das Geburtshaus von Juliette Gordon Low, auch bekannt als das erste Hauptquartier der Pfadfinderinnen, ist ein historisches Hausmuseum in Savannah. Juliette Gordon Low, die Gründerin der Girl Scouts of the USA, wurde 1860 hier geboren. Besucherinnen und Besucher können das wunderschön restaurierte Haus besichtigen, das mit Pfadfinderinnen-Erinnerungsstücken gefüllt ist und einen Einblick in Lows Leben und die Anfänge der Organisation bietet.

5. Forsyth Park:

Der Forsyth Park ist eine der berühmtesten Grünflächen Savannahs und erstreckt sich über 30 Hektar. Sein Herzstück ist der Forsyth-Brunnen, ein beeindruckendes Meisterwerk aus weißem Gusseisen, das an Pariser Brunnen erinnert. Der Park ist ein beliebter Ort zum Entspannen und bietet Spazierwege, Gärten und offene Felder, auf denen Besucher Frisbee spielen, ein Picknick machen oder sich einfach nur in der ruhigen Atmosphäre des Parks sonnen können.

5

6. Geistertouren:

Savannahs gespenstische Geschichte hat eine florierende Industrie für Geistertouren entstehen lassen. Diese Touren nehmen dich mit auf eine gruselige Reise durch die schattenhafte Vergangenheit der Stadt und erzählen dir Geschichten von ruhelosen Geistern, Spukhäusern und mysteriösen Ereignissen. Egal, ob du skeptisch oder gläubig bist, diese Touren bieten dir einen faszinierenden und unheimlichen Einblick in Savannahs übernatürliche Seite.

6

7. Drehort:

Savannahs malerische Straßen und historische Architektur haben die Stadt zu einem begehrten Drehort für Filmemacher gemacht. Die Stadt war schon Schauplatz einiger bemerkenswerter Produktionen, darunter die kultigen Szenen auf der Bank von Forrest Gump und die Unterwasserwelt von Bikini Bottom in „The SpongeBob Movie: Sponge on the Run“. Wenn du Savannah erkundest, erkennst du vielleicht bekannte Kulissen aus deinen Lieblingsfilmen und -sendungen.

7

8. Historische Plätze:

Savannahs 22 historische Plätze sind wie Juwelen über die ganze Stadt verstreut. Jeder Platz hat seinen eigenen Charakter und ist oft mit Statuen, Denkmälern oder schönen Brunnen ausgestattet. Die Plätze bieten idyllische Plätze zum Entspannen, mit Bänken und einladenden Grünflächen, die sich perfekt für ruhige Besinnung oder einen gemütlichen Nachmittag eignen.

8

9. River Street:

Die River Street verläuft entlang des Savannah Rivers und ist ein lebhaftes Zentrum der Aktivitäten. Sie ist gesäumt von einzigartigen Geschäften, Restaurants am Wasser und Unterhaltungsmöglichkeiten und bietet Tag und Nacht eine lebendige Atmosphäre. In diesem historischen Teil der Stadt kannst du die malerische Aussicht auf den Fluss genießen, köstliche Südstaatengerichte probieren und vielseitige Souvenirs finden.

9

10. St. Patrick’s Day:

Savannah ist berühmt für eine der größten St. Patrick’s Day Feiern in den Vereinigten Staaten. Zu den Feierlichkeiten in der Stadt gehören eine lebhafte Parade, grün gekleidete Feiernde und eine ausgelassene Atmosphäre, die Besucher aus dem ganzen Land anlockt. Die Feierlichkeiten sind ein Beweis für die lebendige Kulturszene Savannahs und die Fähigkeit der Stadt, jeden Anlass in ein unvergessliches Ereignis zu verwandeln.

10

BONUS TIPP: Savannahs berühmte Küche

Während du die Geschichte und Kultur der Stadt erkundest, solltest du nicht vergessen, die köstliche Küche Savannahs zu probieren. Probiere unbedingt die klassischen Südstaatengerichte wie Shrimp and Grits, Brathähnchen und Low-Country Boil in den örtlichen Restaurants und Gaststätten. Verpasse nicht die Gelegenheit, einen süßen Tee zu trinken, ein typisches Getränk der Südstaaten. Und wenn du eine Naschkatze bist, solltest du dir die Pralinen, eine traditionelle Süßigkeit aus den Südstaaten, gönnen oder den köstlichen Pekannusskuchen probieren, eine beliebte Nachspeise der Südstaaten. Die kulinarische Szene Savannahs ist eine reizvolle Mischung aus Tradition und Innovation und damit ein Genuss für Feinschmecker. Lass dich also unbedingt auf ein kulinarisches Abenteuer ein, während du in der Stadt bist! Kombiniere dies doch mit der Explorial App und finde heraus, welche anderen tollen Sehenswürdigkeiten du auf deinem Weg entdecken kannst.


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER DIE ENTDECKUNG SAVANNAHS: 10 FASZINIERENDE FAKTEN, DIE SPASS MACHEN? PIN IT!

Wenn du diesen Artikel interessant findest, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es bedeutet uns die Welt 🙂

Weitere Reisetipps entdecken