Entdecke die versteckten Juwelen von Porto: Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten abseits der ausgetretenen Pfade

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Inhaltsverzeichnis

Kennst du die Stadt Porto und ihre verborgenen Geheimnisse?

Porto ist eine Stadt voller Geschichte, Kultur und Charme, die neugierigen Reisenden viel zu bieten hat. Die Stadt ist zwar für ihre berühmten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen bekannt, aber es gibt auch viele versteckte Schätze, die darauf warten, entdeckt zu werden. In diesem Blogbeitrag stellen wir dir einige der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten abseits der ausgetretenen Pfade vor, die du vielleicht nicht in den typischen Reiseführern findest. Von historischen Märkten und Parks bis hin zu Museen für zeitgenössische Kunst und kulinarischen Touren gibt es viele Möglichkeiten, die Stadt und ihre reiche Kultur besser kennenzulernen. Komm mit uns, um die versteckten Juwelen von Porto zu entdecken und herauszufinden, was diese Stadt so besonders macht.


Hier sind 10 der versteckten Juwelen von Porto, die du besuchen kannst:

  1. Besuche den Mercado do Bolhão
  2. Erkunde den Jardim do Passeio Alegre
  3. Besuche das Museu de Arte Contemporânea de Serralves
  4. Mach eine Tour durch die Portweinkeller
  5. Schlendere durch die Straßen des Stadtviertels Ribeira
  6. Besuche die São Francisco Kirche
  7. Mach eine Bootsfahrt auf dem Douro-Fluss
  8. Besuche den Palácio da Bolsa
  9. Nimm an einer kulinarischen Tour teil und probiere einige der köstlichen lokalen Gerichte
  10. Besuche die Casa da Música
  11. Extra-Tipp: Probiere Explorial

1. Besuche den Mercado do Bolhão

rui alves mDc7e TAIWA unsplash

Der Mercado do Bolhão ist eine historische Markthalle im Zentrum von Porto, Portugal. Er wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut und ist seit über einem Jahrhundert ein zentraler Knotenpunkt für die Lebensmittel- und Agrarindustrie der Stadt. Der Markt ist bekannt für seine vielen verschiedenen Stände, an denen frische Produkte, Blumen, Fleisch und andere Waren verkauft werden. Er ist ein großartiger Ort, um einen Eindruck von der lokalen Kultur zu bekommen und einige der köstlichen Speisen zu probieren, die die Region zu bieten hat.

Der Markt befindet sich in einem schönen Jugendstilgebäude mit einer glasüberdachten Haupthalle und zwei Flügeln, die sich zu beiden Seiten erstrecken. In der Haupthalle gibt es Stände mit frischen Produkten, Blumen und anderen Waren, während in den Seitenflügeln Fleisch, Käse und andere Spezialitäten verkauft werden. Der Markt ist jeden Tag außer sonntags geöffnet und ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen.

Neben den Lebensmittelständen beherbergt der Markt auch eine Reihe anderer interessanter Geschäfte und Anbieter. Es gibt Stände, die handgefertigtes Kunsthandwerk, Kleidung und andere Souvenirs verkaufen, sowie eine Reihe kleiner Restaurants und Cafés, in denen du einen Happen essen kannst. Der Markt ist ein großartiger Ort, um einige der versteckten Juwelen Portos zu entdecken. Er ist auch ein großartiger Ort, um die köstliche lokale Küche zu probieren, darunter das berühmte Francesinha-Sandwich und Portwein. Egal, ob du ein Feinschmecker bist, dich für Geschichte interessierst oder einfach nur ein einzigartiges Einkaufserlebnis suchst, der Mercado do Bolhão ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

2. Erkunde den Jardim do Passeio Alegre

Jardim do Passeio Alegre ist ein wunderschöner Park in Porto, Portugal. Er liegt am Ufer des Flusses Douro und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und die umliegende Landschaft. Der Park ist ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische und ein großartiger Ort, um zu entspannen und die frische Luft zu genießen.

Der Park wurde ursprünglich im 19. Jahrhundert als privater Garten für die wohlhabende Elite angelegt. Heute ist er für die Öffentlichkeit zugänglich und ein beliebter Ort für Picknicks, gemütliche Spaziergänge und Outdoor-Aktivitäten. Der Park beherbergt eine Reihe interessanter Attraktionen, darunter einen See, einen Brunnen und eine Reihe wunderschön angelegter Gärten. Er beherbergt auch eine Reihe von Statuen, Skulpturen und anderen Kunstwerken, was ihn zu einem großartigen Ort für Kunstliebhaber macht.

Neben seiner natürlichen Schönheit und den kulturellen Attraktionen bietet der Jardim do Passeio Alegre das ganze Jahr über eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten. Im Park finden Konzerte, Festivals und andere Veranstaltungen statt, die ihn zu einem lebendigen Ort machen. Ganz gleich, ob du einen ruhigen Ort zum Entspannen oder einen Ort suchst, an dem du das kulturelle Angebot der Stadt genießen kannst, der Jardim do Passeio Alegre ist ein tolles Ziel.

3. Besuche das Museu de Arte Contemporânea de Serralves

rui alves b48F7TNWgzk unsplash

Das Museu de Arte Contemporânea de Serralves, auch bekannt als das Museum für zeitgenössische Kunst in Serralves, ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Porto, Portugal. Es ist in einem wunderschönen modernistischen Gebäude untergebracht, das von dem Architekten Álvaro Siza entworfen wurde, und ist von einem 18 Hektar großen Park umgeben. Das Museum ist für seine vielfältige Sammlung von Werken internationaler und portugiesischer Künstler bekannt und ein beliebtes Ziel für Kunstliebhaber und Kulturinteressierte.

Die ständige Sammlung des Museums umfasst Werke von Künstlern wie Joseph Beuys, Dan Flavin und Louise Bourgeois sowie eine Reihe von zeitgenössischen portugiesischen Künstlern. Neben der ständigen Sammlung bietet das Museum auch eine Reihe von Wechselausstellungen, Veranstaltungen und Bildungsprogrammen an. Es ist ein großartiger Ort, um sich über zeitgenössische Kunst zu informieren und einige der neuesten Trends in der Kunstwelt zu entdecken.

Neben der Kunstsammlung beherbergt das Museum auch eine Reihe anderer interessanter Einrichtungen, darunter eine Buchhandlung, ein Café und ein Restaurant. Der Park, der das Museum umgibt, ist ein schöner Ort zum Entspannen und Genießen der Natur und beherbergt eine Reihe von Skulpturen und anderen Kunstwerken. Egal, ob du Kunstliebhaber bist oder einfach nur ein einzigartiges kulturelles Erlebnis suchst, das Museu de Arte Contemporânea de Serralves ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

4. Mach eine Tour durch die Portweinkeller

svetlana gumerova nZVjwM1xWU0 unsplash

Die Portweinkeller, auch bekannt als die Logen, sind eine Gruppe historischer Gebäude im Herzen von Porto, Portugal. Hier wird der Portwein gereift, gemischt und gelagert, bevor er in die ganze Welt verschifft wird. Die Kellereien sind ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte und Kultur der Stadt und ein beliebtes Ziel für Touristen und Weinliebhaber.

Es gibt verschiedene Portweinkeller, die du in Porto besuchen kannst, jeder mit seiner eigenen einzigartigen Geschichte und Atmosphäre. Zu den bekanntesten Kellereien gehören Taylor’s, Sandeman und Croft. Viele dieser Kellereien bieten Führungen an, bei denen die Besucher/innen etwas über die Geschichte des Portweins und den Herstellungsprozess erfahren können. Zu den Führungen gehört in der Regel auch eine Verkostung verschiedener Portweine, und einige Kellereien bieten auch die Möglichkeit, Speisen zu kombinieren.

Neben der Besichtigung der Weinkeller und den Informationen über die Herstellung des Portweins gibt es in der Portweinregion noch eine Reihe anderer Aktivitäten, die du unternehmen kannst. Du kannst eine Bootsfahrt auf dem Douro-Fluss machen und die atemberaubende Aussicht auf die Stadt und die umliegende Landschaft genießen. Du kannst auch die Quinta do Seixo besuchen, ein Weingut, auf dem Portwein hergestellt wird, und mehr über den Anbau und die Ernte der Trauben erfahren. Wenn du dich für Geschichte interessierst, kannst du das Douro-Museum besuchen, das die Geschichte der Weinbautraditionen der Region erzählt.

Egal, ob du ein Weinkenner bist oder einfach nur ein einzigartiges kulturelles Erlebnis suchst, die Portweinkeller sind ein absolutes Muss für einen Besuch in Porto.

5. Schlendere durch die Straßen des Stadtviertels Ribeira

adelio zanotti KXFQhpYq7cU unsplash

Das Ribeira-Viertel ist ein charmantes und historisches Viertel im Herzen von Porto, Portugal. Es gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist bekannt für seine engen Gassen, bunten Häuser und charmanten Plätze. Das Viertel liegt am Ufer des Flusses Douro und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und die umliegende Landschaft.

Es ist ein großartiger Ort, um ihn zu Fuß zu erkunden, und er ist voller kleiner Geschäfte, Cafés und Restaurants. Du findest hier eine große Auswahl an lokalen Waren und Produkten, darunter handgefertigtes Kunsthandwerk, Kleidung und andere Souvenirs. Das Viertel beherbergt auch eine Reihe historischer Sehenswürdigkeiten und kultureller Attraktionen, darunter die Kirche São Francisco, die Kathedrale von Porto und den Clérigos-Turm.

Neben den charmanten Straßen und Sehenswürdigkeiten finden im Stadtteil Ribeira das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen und Festivals statt. Es ist ein lebendiger und pulsierender Ort und ein großartiges Ziel für alle, die die lokale Kultur und die Traditionen von Porto kennenlernen möchten. Egal, ob du dich für Geschichte interessierst, ein Feinschmecker bist oder einfach nur einen einzigartigen und charmanten Ort entdecken willst, das Ribeira-Viertel ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

6. Besuche die São Francisco Kirche

Die São-Francisco-Kirche, auch bekannt als Kirche von São Francisco, ist eine Kirche im gotischen Stil in Porto, Portugal. Sie ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und eine beliebte Touristenattraktion.

Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut und im Laufe der Jahre mehrfach renoviert und erweitert. Das Innere der Kirche ist mit kunstvollen Barockdekorationen geschmückt, darunter vergoldete Holzschnitzereien, aufwendige Fresken und komplizierte Kachelarbeiten. Die Kirche beherbergt auch eine Reihe von Kunstwerken, darunter mehrere große Gemälde portugiesischer Künstler.

Eines der bemerkenswertesten Merkmale der São-Francisco-Kirche ist ihr kunstvoller Kreuzgang mit einer Reihe von Bögen und Säulen, die mit aufwändigen Schnitzereien und Dekorationen verziert sind. Der Kreuzgang beherbergt auch eine Reihe von Gräbern und Grabkapellen.

Neben ihrer religiösen Funktion hat die São-Francisco-Kirche auch eine wichtige Rolle im kulturellen und gesellschaftlichen Leben von Porto gespielt. Sie war Schauplatz von Konzerten und anderen Veranstaltungen und wurde als Kulisse für Filme und andere Medien genutzt.

Insgesamt ist die São-Francisco-Kirche ein beeindruckendes architektonisches und kulturelles Wahrzeichen Portos und für jeden, der sich für die reiche Geschichte und Kultur der Stadt interessiert, einen Besuch wert.

7. Mach eine Bootsfahrt auf dem Douro-Fluss

dean milenkovic sV9 0mDhoVM unsplash

Der Douro ist ein großer Fluss im Norden Portugals, der durch die Stadt Porto fließt und für seine landschaftliche Schönheit bekannt ist. Eine Bootsfahrt auf dem Douro ist eine beliebte Aktivität für Besucher von Porto und bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Stadt und ihre Umgebung kennenzulernen.

Es gibt mehrere Unternehmen, die Bootstouren auf dem Douro-Fluss anbieten, die von kurzen Kreuzfahrten bis hin zu längeren Ausflügen reichen. Viele dieser Touren bieten geführte Kommentare in mehreren Sprachen, die über die Geschichte und Kultur der Region informieren.

Eine der beliebtesten Bootstouren ist die Douro River Cruise, die die Passagiere auf eine Reise durch das Herz von Porto und entlang des wunderschönen Douro-Tals führt. Die Tour hält an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie der Kirche São Francisco und den Portweinkellern.

Neben den Sightseeing-Touren ist der Douro-Fluss auch für gemütliche Bootsfahrten beliebt, z. B. für Kreuzfahrten zum Sonnenuntergang oder romantische Dinner-Kreuzfahrten. Bei diesen Touren gibt es oft Live-Musik, gutes Essen und andere Annehmlichkeiten.

Insgesamt ist eine Bootsfahrt auf dem Douro-Fluss ein Muss für jeden, der Porto besucht. Sie bietet eine einzigartige und unvergessliche Möglichkeit, die Schönheit und Kultur der Region zu erleben.

8. Besuche den Palácio da Bolsa

victor martin IuZPXbNhSE unsplash

Der Palácio da Bolsa, auch bekannt als Börsenpalast, ist ein historisches Gebäude im Herzen von Porto, Portugal. Es ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und eine beliebte Touristenattraktion.

Der Palácio da Bolsa wurde im 19. Jahrhundert erbaut und diente ursprünglich als Hauptsitz der Portoer Handelsvereinigung. Der Palácio da Bolsa ist ein beeindruckendes Beispiel für neoklassizistische Architektur, mit einer prächtigen Fassade und kunstvollen Innenausstattungen.

Im Inneren des Palácio da Bolsa können Besucher eine Reihe von prunkvollen Räumen und Sälen erkunden, darunter der Arabische Saal, die Kapelle und der Börsensaal. Jeder dieser Räume ist mit kunstvollen Fresken, vergoldeten Holzschnitzereien und aufwendigen Fliesenarbeiten verziert.

Neben seiner historischen und architektonischen Bedeutung beherbergt der Palácio da Bolsa auch eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen und Ausstellungen. Im Palácio da Bolsa finden das ganze Jahr über Konzerte, Konferenzen und andere Veranstaltungen statt, und er wird auch für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten genutzt.

Insgesamt ist der Palácio da Bolsa ein Muss für jeden, der Porto besucht. Seine beeindruckende Architektur und seine reiche Geschichte machen ihn zu einem einzigartigen und faszinierenden Ort, den man unbedingt besuchen sollte.

9. Nimm an einer kulinarischen Tour teil und probiere die köstliche lokale Küche

IMG 3459 1 edited scaled

Porto ist bekannt für seine köstliche lokale Küche, die die Aromen des Meeres und des Landes vereint. Essenstouren sind eine beliebte Möglichkeit für Besucher, das kulinarische Angebot der Stadt kennenzulernen und mehr über die kulinarischen Traditionen zu erfahren.

Eines der berühmtesten Gerichte in Porto ist die francesinha (wie auf dem Bild oben), ein herzhaftes Sandwich, das mit verschiedenen Fleischsorten gefüllt, mit einem Spiegelei belegt und mit einer würzigen Tomaten-Biersauce serviert wird. Eine weitere beliebte lokale Spezialität sind tripas à moda do Porto, ein Eintopf aus Kutteln und weißen Bohnen.

Auch Meeresfrüchte spielen in Portos Küche eine große Rolle: Gerichte wie caldeirada de peixe (Fischeintopf) und arroz de marisco (Reis mit Meeresfrüchten) sind sehr beliebt. Portwein, ein süßer, mit Alkohol angereicherter Wein, der in der Region hergestellt wird, ist ebenfalls ein fester Bestandteil der kulinarischen Szene Portos.

Die kulinarischen Touren in Porto beinhalten oft Verkostungen dieser und anderer lokaler Spezialitäten sowie Besuche auf lokalen Märkten, in Restaurants und anderen gastronomischen Einrichtungen. Manche Touren beinhalten auch Kochvorführungen oder andere interaktive Erlebnisse.

Insgesamt ist eine Food Tour eine tolle Möglichkeit, in die kulinarische Kultur Portos einzutauchen und einige der köstlichen lokalen Gerichte zu probieren. Es ist eine lustige und schmackhafte Art, etwas über die Stadt und ihre Traditionen zu erfahren.

10. Besuche die Casa da Música

catarina monteiro YbW6rwkMq0I unsplash

Die Casa da Música ist eine moderne Konzerthalle in Porto, Portugal. Sie ist ein wichtiger kultureller Veranstaltungsort in der Stadt und bekannt dafür, dass sie eine breite Palette an musikalischen Darbietungen bietet, von klassischer Musik bis hin zu populären und zeitgenössischen Genres.

Das von dem renommierten Architekten Rem Koolhaas entworfene Casa da Música hat eine ungewöhnliche und unverwechselbare Form mit einer Reihe von miteinander verbundenen Würfeln und Winkeln. Auch das Innere des Gebäudes ist modern und visuell beeindruckend, mit einem großen Konzertsaal und mehreren kleineren Aufführungsräumen.

Neben Konzerten und anderen Musikveranstaltungen dient das Casa da Música auch als Kulturzentrum mit einer Bibliothek, einem Café und einem Ausstellungsraum. Es ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und gilt als eines der wichtigsten kulturellen Wahrzeichen der Stadt.

Insgesamt ist die Casa da Música ein Muss für jeden, der sich für Musik und Kunst interessiert. Seine beeindruckende Architektur und sein vielfältiges Programm machen es zu einem einzigartigen und spannenden Ort, um die Kultur von Porto zu erleben.

11. Extra-Tipp: Probiere Explorial

Eine ziemlich clevere und preisgünstige Idee, um die Stadt zu erkunden. Explorial ist ein interaktives und herausforderndes Spiel, bei dem es darum geht, in der Gruppe so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Du erkundest die Stadt zu Fuß und bekommst Punkte für das Lösen von verschiedenen Arten von Aufgaben. Egal, ob du dich in der Stadt auskennst oder nur zu Besuch bist, mit Explorial lernst du die Stadt garantiert auf eine neue Art kennen. Erfahre mehr, indem du auf das Bild klickst!


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER DIE BESTEN DINGE, DIE DU IN PORTO TUN KANNST? PIN IT!

Wenn du diesen Artikel über die besten Aktivitäten in Porto interessant fandest, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es würde uns sehr viel bedeuten 🙂

Weitere Reisetipps entdecken