Entdecke die versteckten Juwelen von Aix-en-Provence (Reiseführer 2023)

Aix-en-Provence ist eine charmante Stadt in der französischen Region Provence. Aix-en-Provence ist bekannt für seine atemberaubende Architektur, seine lebhaften Märkte und seine gemütlichen Cafés und ist ein kulturelles Zentrum, das im Laufe der Jahrhunderte viele Künstler und Schriftsteller inspiriert hat.

Die Stadt hat eine reiche Geschichte, die bis in die Zeit der Römer zurückreicht, und wurde von verschiedenen Kulturen beeinflusst, darunter die römische, französische und italienische.

Obwohl Aix-en-Provence ein beliebtes Ziel für Touristen ist, gibt es noch viele versteckte Schätze, die darauf warten, entdeckt zu werden.

Hier sind einige versteckte Juwelen, die es wert sind, in Aix-en-Provence entdeckt zu werden:

  • Cours Mirabeau: Ein lebhafter Boulevard in Aix-en-Provence mit charmanten Cafés, Brunnen und historischen Gebäuden wie dem Hôtel de Ville und dem Palais de Justice.
  • Kathedrale Saint-Sauveur: Eine atemberaubende Kathedrale im romanischen Stil aus dem 5. Jahrhundert, mit beeindruckenden römischen Säulen und wunderschönen Fresken.
  • Das Granet-Museum: Dieses Museum beherbergt eine Sammlung europäischer Kunst, darunter Werke von Cézanne, Van Gogh und Picasso.
  • Das Atelier Cézanne : Dieses Museum ist das ehemalige Atelier des berühmten Malers Paul Cézanne und zeigt seine Werke und persönlichen Gegenstände.
  • Das Mazarin-Viertel: Ein charmantes Viertel mit malerischen Häusern, engen Gassen und einer Geschichte des aristokratischen Lebens.

Lerne Aix-en-Provence kennen

Aix-en-Provence ist eine charmante Stadt im Süden Frankreichs in der Region Provence. Aix-en-Provence ist bekannt für seine atemberaubende Architektur, seine lebhaften Märkte und seine gemütlichen Cafés und verfügt über ein reiches kulturelles Erbe, das Künstler und Schriftsteller über die Jahrhunderte hinweg inspiriert hat. Die Stadt kann auf eine faszinierende Geschichte zurückblicken, die bis in die Römerzeit zurückreicht, und wurde von verschiedenen Kulturen beeinflusst, darunter die französische, italienische und römische. Besucher können die gut erhaltene Altstadt mit ihren engen Gassen, Brunnen und verzierten Gebäuden erkunden oder in einem der vielen Parks und Gärten entspannen. Aix-en-Provence ist auch für seine kulinarischen Spezialitäten wie Calisson und den Wein Coteaux d’Aix-en-Provence bekannt. Egal, ob du dich für Geschichte, Kultur und Essen interessierst oder einfach nur die Sonne in einer malerischen Stadt genießen willst, Aix-en-Provence ist ein Muss für jeden Besucher.

Wir stellen dir die versteckten Juwelen vor…

1. Cours Mirabeau

8 1

Der Cours Mirabeau ist eine berühmte Allee in Aix-en-Provence, die sich auf einer Länge von etwa 440 Metern vom Rotonde-Brunnen bis zum Mazarin-Viertel erstreckt. Sie gilt als eine der schönsten Alleen Frankreichs und ist ein beliebtes Ziel für Touristen, die Aix-en-Provence besuchen.

Die Allee ist von schönen Bäumen und eleganten Gebäuden gesäumt, von denen viele aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. Zu diesen Gebäuden gehören ehemalige Privatvillen, Cafés, Restaurants und Geschäfte, die die traditionelle provenzalische Architektur widerspiegeln.

Der Cours Mirabeau beherbergt auch einige historische Sehenswürdigkeiten wie den Palais de Justice aus dem 17. Jahrhundert, die Fontaine des Quatre Dauphins und das berühmte Café Les Deux Garçons. Letzteres wurde schon von berühmten Künstlern und Schriftstellern wie Paul Cézanne und Ernest Hemingway besucht.

Der Cours Mirabeau ist nicht nur eine historische und kulturelle Attraktion, sondern auch ein pulsierendes Zentrum mit zahlreichen Märkten, Straßenkünstlern und Festen, die das ganze Jahr über stattfinden. Er ist der perfekte Ort, um einen gemütlichen Spaziergang zu machen, einen Kaffee zu trinken oder zu essen und die einzigartige Atmosphäre von Aix-en-Provence aufzusaugen.

Warum sich ein Besuch lohnt

Hier sind einige Gründe, warum es sich lohnt, den Cours Mirabeau in Aix-en-Provence zu besuchen:

  • Die Allee ist gesäumt von eleganten Gebäuden, darunter ehemalige Privatvillen, Cafés und Restaurants, die die traditionelle provenzalische Architektur widerspiegeln.
  • Der Cours Mirabeau beherbergt mehrere historische Wahrzeichen, wie den Justizpalast aus dem 17. Jahrhundert, die Fontaine des Quatre Dauphins und das berühmte Café Les Deux Garçons.
  • Die Allee ist mit ihren zahlreichen Märkten, Straßenkünstlern und Festivals, die das ganze Jahr über stattfinden, ein Zentrum der Aktivität.
  • Der Cours Mirabeau wurde von berühmten Künstlern und Schriftstellern wie Paul Cézanne und Ernest Hemingway besucht, was dieser ohnehin schon faszinierenden Allee noch mehr Faszination verleiht.
  • Die Allee ist von schönen Bäumen gesäumt und bietet malerische Ausblicke auf die umliegenden Berge – der perfekte Ort, um gemütlich spazieren zu gehen und die natürliche Schönheit der Region zu genießen.

2. Die Kathedrale Saint-Sauveur

9 2

Die Kathedrale Saint-Sauveur ist eine wunderschöne Kathedrale im Herzen von Aix-en-Provence, Frankreich. Die Kathedrale wird auch als Kathedrale von Aix bezeichnet und ist dem Heiligen Heiland geweiht. Sie ist eine der ältesten und bedeutendsten Kirchen der Region mit einer reichen Geschichte, die bis ins 5.

Die heutige Kathedrale wurde im 12. Jahrhundert an der Stelle einer früheren Kirche erbaut und weist eine beeindruckende Mischung aus romanischer und gotischer Architektur auf. Die Fassade der Kathedrale ist ein Meisterwerk der Gotik, das mit seinen kunstvollen Schnitzereien und verzierten Details die Besucher zum Staunen bringt.

Im Inneren der Kathedrale findest du eine beeindruckende Auswahl an Kunstwerken und religiösen Artefakten, darunter einen wunderschön geschnitzten Barockaltar und eine beeindruckende Orgel aus dem 18. Jahrhundert. Das Kirchenschiff der Kathedrale ist außerdem mit farbenfrohen Fresken und komplizierten Glasfenstern geschmückt, die die Besucher mit ihrer Schönheit und Kunstfertigkeit in ihren Bann ziehen werden.

Neben ihrer religiösen Bedeutung hat die Kathedrale Saint-Sauveur auch einen wichtigen Platz in der Kulturgeschichte von Aix-en-Provence. Sie war im Laufe der Jahre Schauplatz zahlreicher Konzerte und kultureller Veranstaltungen und ist ein wichtiger Treffpunkt für die örtliche Gemeinde.

Warum sie einen Besuch wert ist

Hier sind einige der wichtigsten Gründe, warum du die Kathedrale in deinen Reiseplan aufnehmen solltest:

  • Die atemberaubende Mischung aus romanischer und gotischer Architektur der Kathedrale mit ihren kunstvollen Schnitzereien und verzierten Details ist eine Augenweide und ein Zeugnis für das Können der Handwerker, die sie gebaut haben.
  • Die Kathedrale Saint-Sauveur ist eine der ältesten und bedeutendsten Kirchen der Region und blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die bis ins 5.
  • Jahrhundert zurückreicht. Die Kathedrale beherbergt eine atemberaubende Vielfalt an Kunstwerken und religiösen Artefakten, darunter ein wunderschön geschnitzter Barockaltar, eine beeindruckende Orgel aus dem 18.
  • Die Kathedrale nimmt einen wichtigen Platz in der Kulturgeschichte von Aix-en-Provence ein und war im Laufe der Jahre Schauplatz zahlreicher Konzerte und kultureller Veranstaltungen. Sie ist ein wichtiger Treffpunkt für die örtliche Gemeinde.

3. Das Granet-Museum

10 2

Das Granet-Museum ist eines der wichtigsten Kunstmuseen in Südfrankreich. Es wurde nach dem Maler François-Marius Granet aus dem 18. Jahrhundert benannt, der seine Sammlung der Stadt Aix-en-Provence vermacht hat.

Die Sammlung des Museums umspannt mehrere Jahrhunderte und umfasst Kunstwerke aus dem Mittelalter bis zur Gegenwart. Es verfügt über eine beeindruckende Sammlung von Gemälden, Skulpturen und Kunstgegenständen, mit einem besonderen Schwerpunkt auf der französischen Malerei des 17. und 18. Zu den berühmtesten Werken gehören Gemälde von Cézanne, Monet, Van Gogh und Rembrandt sowie Skulpturen von Rodin und Giacometti.

Das Granet-Museum ist in zwei Hauptgebäuden untergebracht: dem Palais de Malte, einer ehemaligen Kaserne aus dem 17. Jahrhundert, und der Kapelle der Weißen Büßer, einer barocken Kapelle aus dem 17. Jahrhundert. 2007 wurde das Museum umfassend renoviert und verfügt nun über moderne Einrichtungen und interaktive Ausstellungen, die es für Besucher aller Altersgruppen zu einem interessanten und lehrreichen Erlebnis machen.

Zusätzlich zu seiner ständigen Sammlung zeigt das Granet-Museum regelmäßig Wechselausstellungen, in denen eine Vielzahl von Kunststilen und -strömungen vorgestellt werden. Das Museum bietet außerdem eine Vielzahl von Bildungsprogrammen und Führungen an und ist damit ein hervorragendes Ziel für Familien, Schüler und Kunstliebhaber.

Warum sich ein Besuch lohnt

Hier sind einige Gründe, warum das Granet Museum einen Besuch wert ist:

  • Es ist eines der wichtigsten Kunstmuseen in Südfrankreich.
  • Das Museum besitzt eine umfangreiche Sammlung von Gemälden, Skulpturen und Kunstgegenständen aus verschiedenen Epochen.
  • Es zeigt Werke von einigen der berühmtesten Künstler der Geschichte, darunter Cézanne, Monet, Van Gogh, Rembrandt, Rodin und Giacometti.
  • Die Sammlung des Museums ist in zwei beeindruckenden Gebäuden untergebracht, dem Palais de Malte und der Kapelle der Weißen Büßer.
  • Das Museum verfügt über moderne Einrichtungen und interaktive Ausstellungen, die es für Besucher jeden Alters zu einem spannenden und lehrreichen Erlebnis machen.
  • Die regelmäßigen Wechselausstellungen des Museums zeigen ein breites Spektrum an künstlerischen Stilen und Bewegungen.
  • Das Museum befindet sich im Herzen von Aix-en-Provence und ist somit für Besucher, die die Stadt erkunden, leicht zu erreichen.
  • Das Museum bietet Führungen, Audioguides und Bildungsprogramme für Besucher an, die mehr über die Kunstwerke und ihre Geschichte erfahren möchten.
  • Die Museumsterrasse bietet einen atemberaubenden Blick auf Aix-en-Provence und die umliegende Landschaft und lädt zum Entspannen ein.
  • Das Museum ist eine gute Möglichkeit, das reiche künstlerische Erbe von Aix-en-Provence und der Region zu entdecken.

4. Das Atelier Cézanne

11 3

Das Atelier Cézanne ist ein Museum in Aix-en-Provence, das einst das private Atelier von Paul Cézanne war, einem der einflussreichsten Maler des 19. Das Museum bietet einen intimen Einblick in das Leben und die Arbeit des Künstlers, der die meiste Zeit seines Lebens in Aix-en-Provence lebte.

Das Museum ist in einem typisch provenzalischen Haus untergebracht, das Cézanne in den frühen 1900er Jahren in ein Atelier umgebaut hat. Das Museum zeigt einige von Cézannes berühmtesten Werken, darunter Stillleben, Landschaften und Porträts, sowie die Werkzeuge und Materialien, mit denen er sie malte. Die Besucher können die persönlichen Gegenstände des Künstlers sehen, darunter seine Möbel, Bücher und Fotografien, die ihnen einen Einblick in sein tägliches Leben und seinen kreativen Prozess geben.

Einer der Höhepunkte des Ateliers Cézanne ist der Garten, der von Cézanne selbst entworfen wurde und in dem die gleichen Pflanzen und Bäume stehen, die er in seinen Werken gemalt hat. Der Garten bietet eine friedliche und malerische Umgebung, und die Besucher können die Aussicht sehen, die viele von Cézannes Landschaften inspiriert hat.

Das Atelier Cézanne ist ein Muss für Kunstliebhaber, Geschichtsinteressierte und alle, die sich für das Leben und Werk von Paul Cézanne interessieren. Es bietet ein einzigartiges und persönliches Erlebnis, bei dem die Besucher in die Welt eines der größten Maler aller Zeiten eintauchen können.

Warum sich ein Besuch lohnt

Das Atelier Cézanne ist aus mehreren Gründen einen Besuch wert:

  • Das Museum bietet einen seltenen Einblick in die private Welt eines der einflussreichsten Künstler des 19. Jahrhunderts.
  • Das Atelier Cézanne ist in einem typisch provenzalischen Haus untergebracht, das von Cézanne selbst in ein Atelier umgewandelt wurde.
  • Das Museum bietet eine persönliche und intime Erfahrung, die es den Besuchern ermöglicht, in die Welt des Künstlers einzutauchen.
  • Es bietet eine einzigartige Perspektive auf die Stadt und ihre Geschichte und ist damit eine lohnenswerte Ergänzung zu jeder Reiseroute.

5. Das Mazarin-Viertel

Das Mazarin-Viertel ist ein historisches Viertel in Aix-en-Provence, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Es ist nach Kardinal Mazarin benannt, einem einflussreichen Minister am Hof von Ludwig XIV, der den Bau des Viertels anordnete. Das Mazarin-Viertel zeichnet sich durch seine elegante Architektur, die engen Gassen und die beeindruckenden Herrenhäuser mit verzierten Fassaden und aufwändigen Eisenarbeiten aus.

Das Viertel beherbergt mehrere bemerkenswerte Wahrzeichen, darunter das Hôtel de Caumont, ein beeindruckendes Barockschloss, das heute als Museum und Kunstzentrum dient. Es beherbergt auch das Granet-Museum mit einer beeindruckenden Sammlung von Kunstwerken aus dem 16. bis 20. Jahrhundert, darunter Werke von Cézanne, Van Gogh und Picasso.

Neben den kulturellen Attraktionen ist das Mazarin-Viertel mit seinen kleinen Plätzen, Brunnen und versteckten Innenhöfen auch ein charmanter Ort, den man zu Fuß erkunden kann. In der Gegend gibt es außerdem zahlreiche Restaurants, Cafés und Boutiquen, die sich hervorragend für einen gemütlichen Nachmittag oder Abend eignen.

Warum sich ein Besuch lohnt

  • Bietet einen Einblick in die reiche Geschichte und Kultur von Aix-en-Provence
  • Die elegante Architektur und die verschnörkelten Fassaden der Herrenhäuser zeugen vom Reichtum und Einfluss der früheren Bewohner
  • Die Stadt beherbergt mehrere wichtige Kultureinrichtungen, darunter das Hôtel de Caumont, das ein Museum und ein Kunstzentrum beherbergt, in dem Kunstsammlungen ausgestellt werden.
  • Besucher können hier Werke von weltbekannten Künstlern wie Cézanne, Van Gogh und Picasso bewundern.
  • Ein schöner und charmanter Ort, den man zu Fuß erkunden kann, mit engen Gassen, kleinen Plätzen und versteckten Innenhöfen voller Überraschungen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Aix-en-Provence eine charmante und historische Stadt ist, die eine einzigartige Mischung aus Kultur, Kunst und Naturschönheiten bietet. Von der atemberaubenden Aussicht auf die Montagne Sainte-Victoire bis hin zu den malerischen Gassen und Plätzen des Mazarin-Viertels und von der historischen Kathedrale Saint-Sauveur bis hin zu den Meisterwerken, die im Granet-Museum ausgestellt sind – Aix-en-Provence ist eine Stadt voller versteckter Schätze, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Ein Muss in Aix-en-Provence ist das Atelier Cézanne, das einen faszinierenden Einblick in das Leben und die Arbeit des berühmten Künstlers gibt, der Aix-en-Provence seine Heimat nannte. Ein weiteres verstecktes Juwel ist der Cours Mirabeau, eine lebhafte Allee mit eleganten Villen, charmanten Cafés und belebten Märkten.

Ob du dich für die Geschichte, die Kunst oder die Küche der Stadt interessierst, Aix-en-Provence hat für jeden etwas zu bieten. Die Kathedrale Saint-Sauveur mit ihrer wunderschönen Architektur und ihrem reichen kulturellen Erbe ist ein Muss für alle, die sich für die Geschichte und Architektur der Stadt interessieren.

Wenn du also eine Reise nach Aix-en-Provence planst, solltest du diese versteckten Juwelen unbedingt in deinen Reiseplan aufnehmen. Du wirst es nicht bereuen! Egal, ob du zum ersten Mal in Aix-en-Provence bist oder schon lange reist, du wirst mit Sicherheit etwas Neues und Aufregendes in dieser schönen Stadt entdecken.


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER DIE VERSTECKTEN JUWELEN IN AIX-EN-PROVENCE? PIN IT!

Wenn dir dieser Artikel über die versteckten Juwelen in Aix-en-Provence gefallen hat, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es würde uns sehr viel bedeuten 🙂

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Explore more travel tips